Integrative Verhaltenstherapie bei Alkoholabhängigkeit - Burtscheidt, Wilhelm
49,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

In Deutschland nutzt jährlich nur 1% der Betroffenen die Angebote des etablierten Versorgungssystems. Gerade Abhängige im frühen Stadium erleben die gängigen Behandlungsmodelle als zu aufwendig und belastend. Vor diesem Hintergrund entstand ein in der Wirksamkeit seiner Bestandteile empirisch überprüftes Therapiemanual, das sowohl im ambulanten als auch im stationären Setting einsetzbar ist und modular den jeweiligen therapeutischen Bedürfnissen angepasst werden kann.Zentraler Bestandteil dieses Therapieprogramms ist ein ausformuliertes Basismanual, das 20 ausführlich beschriebende…mehr

Produktbeschreibung
In Deutschland nutzt jährlich nur 1% der Betroffenen die Angebote des etablierten Versorgungssystems. Gerade Abhängige im frühen Stadium erleben die gängigen Behandlungsmodelle als zu aufwendig und belastend. Vor diesem Hintergrund entstand ein in der Wirksamkeit seiner Bestandteile empirisch überprüftes Therapiemanual, das sowohl im ambulanten als auch im stationären Setting einsetzbar ist und modular den jeweiligen therapeutischen Bedürfnissen angepasst werden kann.Zentraler Bestandteil dieses Therapieprogramms ist ein ausformuliertes Basismanual, das 20 ausführlich beschriebende Einzelsitzungen umfasst. Hier wurden kognitive Techniken und Verfahren zur Verbesserung der Sozialkompetenz integriert; es kann jederzeit durch Zusatzmodule ergänzt oder aber mit anderen Therapieverfahren kombiniert werden. Dieses Manual gibt dem Therapeuten das Werkzeug zur praktischen Umsetzung an die Hand.
Ein neuer, empirisch überprüfter Therapie-Ansatz, der mehr Perspektiven für eine erfolgreiche Behandlung Alkoholabhängiger bietet. o Das Basis-Manual umfasst ausführlich beschriebene Einzelsitzungen, die kognitive Techniken und Verfahren zur Verbesserung der Sozialkompetenz einbeziehen. o Es ist im ambulanten wie im stationären Setting einsetzbar und lässt sich an die individuellen therapeutischen Anforderungen anpassen. o Das Therapie-Programm kann durch Zusatzmodule ergänzt oder mit anderen Therapieverfahren kombiniert werden. Das Manual liefert Ihnen das praxisgerechte Werkzeug für die konkrete Umsetzung.
  • Produktdetails
  • Verlag: Springer, Berlin
  • Artikelnr. des Verlages: 10785238
  • Erscheinungstermin: 18. Januar 2001
  • Deutsch
  • Abmessung: 236mm x 156mm x 12mm
  • Gewicht: 248g
  • ISBN-13: 9783540411598
  • ISBN-10: 3540411593
  • Artikelnr.: 09511834
Inhaltsangabe
1 Grundlagen.- 1.1 Epidemiologie.- 1.2 Ursachen.- 1.2.1 Kulturelle und soziale Faktoren.- 1.2.2 Psychologische Faktoren.- 1.2.2.1 Verhaltenstherapie.- 1.2.2.2 Psychoanalyse.- 1.2.3 Biologische Faktoren.- 1.2.3.1 Genetik.- 1.2.3.2 Biochemie.- 1.2.3.3 Neurobiologie.- 1.3 Psychiatrische Komorbidität.- 1.4 Alkoholtoxische Hirnfunktionsstörungen.- 1.4.1 Subakute Beeinträchtigungen der Hirnfunktion.- 1.4.2 Amnestisches Syndrom.- 1.4.3 Durch Alkohol bedingte Restzustände.- 2 Therapieforschung.- 2.1 Setting.- 2.2 Therapieverfahren.- 2.3 Prädiktoren des Therapieverlaufs.- 2.4 Verlauf und Prognose.- 2.5 Zusammenfassung.- 3 Versorgungssystem und Therapieverlauf.- 3.1 Motivationsphase.- 3.2 Entgiftung.- 3.3 Entwöhnung.- 3.4 Nachsorge.- 4 Diagnose der Alkoholabhängigkeit.- 4.1 Psychopathologische Symptomatik.- 4.2 Anamnese.- 4.3 Körperlicher Befund.- 4.4 Laboruntersuchungen.- 4.5 Dokumentation und diagnostische Klassifikation.- 5 Integrative Verhaltenstherapie.- 5.1 Prinzipien.- 5.2 Empirische Befunde.- 6 Therapeutische Haltung.- 6.1 Arbeitsbündnis.- 6.2 Interaktionsstil.- 6.3 Ressourcenorientierung.- 6.4 Hierarchie der Therapieziele.- 7 Therapieverfahren.- 7.1 Motivationale Interventionen.- 7.1.1 Theoretische Grundlagen.- 7.1.2 Interventionen.- 7.2 Coping-Skills-Training.- 7.3 Kognitive Verfahren.- 7.3.1 Modelle.- 7.3.2 Interventionstechniken.- 7.3.3 Struktur.- 7.4 Gegenüberstellung Coping-Skills-Training/kognitive Therapie.- 8 Typische Probleme.- 8.1 Emotionalisierung.- 8.2 Unterschätzung der Eigendynamik süchtigen Verhaltens.- 8.3 Mangelnder Einbezug physiologischer Faktoren.- 8.4 Therapie als Kränkung und Bedrohung.- 8.5 Divergente Erwartungen.- 8.6 Übertragung und projektive Identifizierung.- 8.6.1 Umgang mit Übertragung und Regression.- 8.6.2 Gegenübertragung und projektive Identifizierung.- 8.7 Besonderheiten des Gruppensettings.- 9 Psychotherapeutische Diagnostik und Therapieplanung.- 9.1 Diagnostisches Interview.- 9.2 Psychiatrische Diagnose.- 9.3 Anamnese.- 9.4 Therapieplan.- 10 Basismanual.- 10.1 Einleitung.- 10.2 Praktische Durchführung.- 10.3 Organisation.- 10.4 Ausstattung.- 10.5 Therapiemodule.- 11 Paargespräche.- 11.1 Ausgangssituation.- 11.2 Organisation.- 12 Boostersitzungen.- 12.1 Prinzipien.- 12.2 Psychiatrische Komorbidität.- 13 Pharmakologische Ansätze in der Rückfallprophylaxe.- 13.1 Aversivtherapie.- 13.2 Behandlung psychiatrischer Komorbidität.- 13.3 Anticravingsubstanzen.- 14 Selbsthilfe.- 14.1 Konfliktpotential.- Materialien (Checklisten, Fragebögen, Arbeitsblätter zu den Therapiesitzungen).- Literatur.