Anorexia nervosa - Steinhausen, Hans-Christoph
24,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in ca. 2 Wochen
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Die Anorexia nervosa ist eine gehäuft im Jugendalter, vereinzelt auch vor der Pubertät erstmals auftretende Essstörung, die häufig einen chronischen Verlauf hat. Eine langfristige Therapie und Betreuung der betroffenen Patienten ist daher erforderlich. Der Band bietet einen aktuellen und praxis-orientierten Überblick zum diagnostischen und therapeutischen Vorgehen bei Anorexia nervosa.
Das Buch schildert den Stand der Forschung hinsichtlich Definition und Klassifikation, Epidemiologie, klinischer Symptomatik, Komorbidität und Differenzialdiagnose sowie Ätiologie, Therapie und Verlauf der
…mehr

Produktbeschreibung
Die Anorexia nervosa ist eine gehäuft im Jugendalter, vereinzelt auch vor der Pubertät erstmals auftretende Essstörung, die häufig einen chronischen Verlauf hat. Eine langfristige Therapie und Betreuung der betroffenen Patienten ist daher erforderlich. Der Band bietet einen aktuellen und praxis-orientierten Überblick zum diagnostischen und therapeutischen Vorgehen bei Anorexia nervosa.

Das Buch schildert den Stand der Forschung hinsichtlich Definition und Klassifikation, Epidemiologie, klinischer Symptomatik, Komorbidität und Differenzialdiagnose sowie Ätiologie, Therapie und Verlauf der Anorexia nervosa. Den Kern des Buches bilden 12 Leitlinien zur Diagnostik und Verlaufskontrolle sowie zur Behandlungsindikation und Therapie. Verfahren zur Diagnostik und Verlaufskontrolle werden in knapper Form vorgestellt. Die Umsetzung der Leitlinien in der klinischen Praxis wird durch Materialien erleichtert und anhand der Darstellung von ausführlichen Fallbeispielen veranschaulicht.
  • Produktdetails
  • Leitfaden Kinder- und Jugendpsychotherapie Bd.7
  • Verlag: Hogrefe Verlag
  • Erscheinungstermin: Februar 2005
  • Deutsch
  • Abmessung: 238mm x 165mm x 17mm
  • Gewicht: 260g
  • ISBN-13: 9783801718763
  • ISBN-10: 380171876X
  • Artikelnr.: 12966283
Autorenporträt
Prof. Dr. med. Dr. phil. Hans-Christoph Steinhausen studierte Medizin und Psychologie, anschließend Ausbildung zum Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie, zum Klinischen Psychologen und Verhaltenstherapeuten. Tätigkeiten an den Universitäten Hamburg und Berlin, seit 1987 Lehrstuhlinhaber für Kinder- und Jugendpsychiatrie an der Universität Zürich und Ärztlicher Direktor des Kinder- und Jugendpsychiatrischen Dienstes des Kantons Zürich.