11,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Er ist El-Rih, der Wind. Als türkischer Janitschar kämpft er auf Seiten der Muslime. Sie ist Alyssia, eine venezianische Christin, die einer Intrige zum Opfer fällt und in Kairo zur Sklavin wird. Ihr Name: Haqiqa, die Wahrheit. Das Schicksal sorgt dafür, dass ihre Wege zueinander führen - doch welche Chance hat ihre Liebe in einer Zeit, in der dunkle Mächte einen neuen Krieg zwischen Christentum und Islam heraufbeschwören und die Reliquien eines Heiligen zum Zündstein eines mörderischen Konflikts werden?…mehr

Produktbeschreibung
Er ist El-Rih, der Wind. Als türkischer Janitschar kämpft er auf Seiten der Muslime.
Sie ist Alyssia, eine venezianische Christin, die einer Intrige zum Opfer fällt und in Kairo zur Sklavin wird. Ihr Name: Haqiqa, die Wahrheit. Das Schicksal sorgt dafür, dass ihre Wege zueinander führen - doch welche Chance hat ihre Liebe in einer Zeit, in der dunkle Mächte einen neuen Krieg zwischen Christentum und Islam heraufbeschwören und die Reliquien eines Heiligen zum Zündstein eines mörderischen Konflikts werden?
  • Produktdetails
  • Bastei Lübbe Taschenbücher Bd.17641
  • Verlag: Bastei Lübbe
  • 1. Aufl.
  • Seitenzahl: 461
  • Erscheinungstermin: 27. März 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 187mm x 131mm x 27mm
  • Gewicht: 393g
  • ISBN-13: 9783404176410
  • ISBN-10: 3404176413
  • Artikelnr.: 48190307
Autorenporträt
Michael Peinkofer, Jahrgang 1969, studierte in München Germanistik, Geschichte und Kommunikationswissenschaft. Seit 1995 arbeitet er als freier Autor, Filmjournalist und Übersetzer. Unter diversen Pseudonymen hat er bereits zahlreiche Romane verschiedener Genres verfasst. Bekannt wurde er durch den Bestseller Die Bruderschaft der Runen. Michael Peinkofer lebt mit seiner Familie im Allgäu.
Weitere Informationen zum Autor unter www.michael-peinkofer.de

Rezensionen
"Farbenprächtiger Historienroman, prall gefüllt mit Intrigen und Kämpfen zwischen Christentum und Islam und einer zarten Liebe." Frankfurter Stadtkurier, 10.05.2016 "Souverän zieht Michael Peinkofer die erzählerischen Fäden, baut von Beginn an Spannung auf und hält sie über Hunderte von Seiten und einigen unerwarteten Wendungen hinweg." Allgäuer Zeitung, 16.07.2016 "Die Leser erwartet ein fesselnder historischer Roman. Interessante Zeitsprünge, bemerkenswert ausgestaltete Charaktere, rasante Kampfszenen und eine herzergreifende Liebe machen das Buch zu einem Lesevergnügen." Ruhr Nachrichten, 09.02.2017