76,90 €
Versandkostenfrei*
inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Das Buch befasst sich mit der Darstellung in den Medien, um zu untersuchen, wie ISIS in den Artikeln der Washington Post und der New York Times dargestellt wird. Durch die Anwendung gemischter Forschungsmethoden, d. h. quantitativer und qualitativer Ansätze, untersucht die Studie 20 Artikel, die aus den beiden ausgewählten Zeitungen ausgewählt wurden. Die Analyse dieser Nachrichtenartikel erfolgt mit Hilfe des Social Actor Approach von van Leeuwen (2008), um die Darstellung von ISIS zu entdecken und zu untersuchen, wie sie sprachlich umgesetzt wird, indem mögliche zugrunde liegende Ideologien…mehr

Produktbeschreibung
Das Buch befasst sich mit der Darstellung in den Medien, um zu untersuchen, wie ISIS in den Artikeln der Washington Post und der New York Times dargestellt wird. Durch die Anwendung gemischter Forschungsmethoden, d. h. quantitativer und qualitativer Ansätze, untersucht die Studie 20 Artikel, die aus den beiden ausgewählten Zeitungen ausgewählt wurden. Die Analyse dieser Nachrichtenartikel erfolgt mit Hilfe des Social Actor Approach von van Leeuwen (2008), um die Darstellung von ISIS zu entdecken und zu untersuchen, wie sie sprachlich umgesetzt wird, indem mögliche zugrunde liegende Ideologien aufgedeckt werden. Die Analyse zeigt, dass die Zielzeitungen ISIS in ähnlicher Weise und mit denselben sprachlichen Strategien dargestellt haben. Sie stellen ISIS als aktiven, dynamischen sozialen Akteur dar. Darüber hinaus wird ISIS als mächtiger sozialer Akteur und somit als die negativ-andere Darstellung dargestellt.
Autorenporträt
Mustafa A. Abdulkareem: Geboren in Nadschaf, Irak. Er promovierte in Sprache und Linguistik am College of Education for Human Sciences der Universität Babylon. Er ist jetzt Dozent an der Universität von Alzahraa, Abteilung für Englisch. Ali Qassim Ali: Geboren in Basra. Er ist Doktor für Sprachunterricht an der Universität von Basra, Abteilung für Englisch.