43,90 €
inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

In einem Gebiet, in dem seit fast einem Jahrzehnt ein struktureller Konflikt herrscht, werden soziale Strukturen wie das Gesundheitswesen zur Zielscheibe bewaffneter Akteure, die sich der negativen Folgen ihres Handelns bewusst sind oder nicht, das Gesundheitspersonal bedrohen oder angreifen, die Infrastruktur zerstören oder die Transportmittel des Gesundheitssystems ins Visier nehmen. Wie sollte sich das Gesundheitspersonal angesichts dieser Situation verhalten? Welche Haltung sollten die Organisationen einnehmen, die die Botschaften über das Verhalten der bewaffneten Akteure gegenüber dem…mehr

Produktbeschreibung
In einem Gebiet, in dem seit fast einem Jahrzehnt ein struktureller Konflikt herrscht, werden soziale Strukturen wie das Gesundheitswesen zur Zielscheibe bewaffneter Akteure, die sich der negativen Folgen ihres Handelns bewusst sind oder nicht, das Gesundheitspersonal bedrohen oder angreifen, die Infrastruktur zerstören oder die Transportmittel des Gesundheitssystems ins Visier nehmen. Wie sollte sich das Gesundheitspersonal angesichts dieser Situation verhalten? Welche Haltung sollten die Organisationen einnehmen, die die Botschaften über das Verhalten der bewaffneten Akteure gegenüber dem Trio, dem Gesundheitspersonal, der Infrastruktur und den medizinischen Transportmitteln vermitteln können?Diese Studie dient dazu, den Gesundheitsdistrikt von Timbuktu, der als Standort für die Datenerhebung und Beobachtung diente, besser zu beleuchten. Die 28 Gesundheitseinrichtungen gliedern sich in neunzehn (19) CSCOM (Community Health Centre), ein CSREF (Referral Health Centre), ein regionales Krankenhaus und sieben (7) Kliniken/Private Health Centre).Zwei (2) internationale bewaffnete Akteure, vierzehn (14) nationale bewaffnete Akteure und vier (4) Akteure der nationalen Verteidigungskräfte wurden befragt, um ihr Verständnis und ihre Wahrnehmung von Bedrohungen und Angriffen auf Gesundheitsfragen in ihrenOperationenGebiet.Zwei (2) Gesundheitsschulen wurden ebenfalls befragt.
Autorenporträt
Matanda Sadrack Bertrand é um experiente profissional humanitário, de desenvolvimento e paz com mais de 30 anos de serviços. Ofereceu o seu know-how para o bem-estar de pessoas necessitadas em África, Caraíbas, Médio Oriente e Sudeste Asiático.Perito em gestão de crises e catástrofes, tem sido empregado pelas Agências das Nações Unidas, INGO & Movimento da Cruz Vermelha.