71,90 €
inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Die Hochschulpolitik in Brasilien schreibt eine gewisse Standardisierung der Strategien für den Betrieb und die Expansion der öffentlichen Universitäten vor. Bei der Umsetzung werden die Maßnahmen jedoch territorialisiert und die anfängliche Standardisierung bringt Schwierigkeiten im Dialog mit dem Territorium mit sich. In diesem Dialog sind die lokalen Akteure wichtig für die Führung und Entscheidungsfindung. Neben der historischen Distanz zwischen dem Politikdesign und den regionalen Besonderheiten hat dieses neue Szenario Probleme mit dem Reifegrad der Universität und der politischen…mehr

Produktbeschreibung
Die Hochschulpolitik in Brasilien schreibt eine gewisse Standardisierung der Strategien für den Betrieb und die Expansion der öffentlichen Universitäten vor. Bei der Umsetzung werden die Maßnahmen jedoch territorialisiert und die anfängliche Standardisierung bringt Schwierigkeiten im Dialog mit dem Territorium mit sich. In diesem Dialog sind die lokalen Akteure wichtig für die Führung und Entscheidungsfindung. Neben der historischen Distanz zwischen dem Politikdesign und den regionalen Besonderheiten hat dieses neue Szenario Probleme mit dem Reifegrad der Universität und der politischen Einmischung lokaler Akteure. So wurde der Prozess der Erweiterung des Garanhuns Campus der UPE analysiert, wobei der Fokus auf dem territorialen Engagement für die Entwicklung lag. Es wurde festgestellt, dass der Campus in begrenztem Umfang zur Entwicklung seiner Umgebung beiträgt. Der Ausbau des Campus hat die von der Landes- und Bundespolitik gesetzten Ziele erreicht, aber es gibt keine bewusste
und geplante Auseinandersetzung mit seinem Einflussbereich. Es wurden Strategien etabliert, die auf der Handlungs- und Entscheidungsmacht bestimmter Akteure basieren, was zu Asymmetrien im Betrieb des Campus und in seinem Beitrag zur lokal-regionalen Entwicklung führt.
Autorenporträt
Keilha Correia da Silveira: Geógrafa. Desarrolla investigaciones sobre Régimen Urbano, Dinámicas Territoriales, Turismo y Enseñanza de la Geografía.José Geraldo Pimentel Neto: Geógrafo. Desarrolla investigaciones en las áreas de Ciencias Humanas, Urbanismo, Planificación y Gestión de la Ciudad y Gestión Empresarial.