Affektökologie - Angerer, Marie-Luise

11,90
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Versandfertig in 3-5 Tagen
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Das Denken des Humanen wird in besonderer Weise von den medientechnologischen Verschiebungen des 20. Jahrhunderts berührt. Affekt wird hier zu einem neuen Schwellenbegriff, der den Körper medientechnisch und politisch auf neue Weise anschlussfähig macht. In einer relationalen Neu-Organisation verdichtet sich das organische und technische Leben auf neue, intensive Weise zu einer Ökologie des Affektiven.…mehr

Produktbeschreibung
Das Denken des Humanen wird in besonderer Weise von den medientechnologischen Verschiebungen des 20. Jahrhunderts berührt. Affekt wird hier zu einem neuen Schwellenbegriff, der den Körper medientechnisch und politisch auf neue Weise anschlussfähig macht. In einer relationalen Neu-Organisation verdichtet sich das organische und technische Leben auf neue, intensive Weise zu einer Ökologie des Affektiven.
  • Produktdetails
  • Verlag: meson press / meson press eG
  • Seitenzahl: 72
  • 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 193mm x 118mm x 7mm
  • Gewicht: 87g
  • ISBN-13: 9783957960900
  • ISBN-10: 3957960908
  • Artikelnr.: 48101296
Autorenporträt
Marie-Luise Angerer is a professor of Media Studies at the University of Potsdam. The focus of her research is on media technology, affect and neuroscientific reformulations of desire and sexuality. Her most recent publications include Desire After Affect (2014, German original 2007), Choreographie - Medien - Gender (with Yvonne Hardt and Anna-Carolin Weber, 2013), Timing of Affect: Epistemologies, Aesthetics, Politics (with Bernd Bösel and Michaela Ott, 2014), numerous articles in books and journals on the topic of posthumanism and affective politics.