Hangover 2
Zur Bildergalerie

Statt 17,99**
11,49
versandkostenfrei*
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort lieferbar
6 °P sammeln

  • DVD

4 Kundenbewertungen

Insgesamt würdiger Nachfolger des Überraschungshits von 2009, der das Wolfsrudel dieses Mal in Bangkok durch die Partyhölle jagt.
"Es ist schon wieder passiert", seufzt Stu. Und die Verwunderung, die dabei mitschwingt, kommt nicht von ungefähr. Die vernebelten Un- und Zufälle, die Doug, Stu, Phil und Alan vor zwei Jahren in Las Vegas zustießen, waren eigentlich abgefahren genug, um für eine ganze Generation von trinkfreudigen Studenten auszureichen. Wie kann so etwas also einer Handvoll braver Mittdreißiger nur zum zweiten Mal passieren? Aber wie wir schon dank Bruce Willis aus der "Stirb…mehr

Produktbeschreibung
Insgesamt würdiger Nachfolger des Überraschungshits von 2009, der das Wolfsrudel dieses Mal in Bangkok durch die Partyhölle jagt.

"Es ist schon wieder passiert", seufzt Stu. Und die Verwunderung, die dabei mitschwingt, kommt nicht von ungefähr. Die vernebelten Un- und Zufälle, die Doug, Stu, Phil und Alan vor zwei Jahren in Las Vegas zustießen, waren eigentlich abgefahren genug, um für eine ganze Generation von trinkfreudigen Studenten auszureichen. Wie kann so etwas also einer Handvoll braver Mittdreißiger nur zum zweiten Mal passieren? Aber wie wir schon dank Bruce Willis aus der "Stirb langsam"-Reihe wissen: Manche Leute ziehen das Pech einfach magisch an. Und so muss das Wolfsrudel abermals den Kater seines Lebens durchstehen, als es eines Morgens in einem heruntergekommenen Zimmer mitten in Bangkok aufwacht und sich an rein gar nichts erinnern kann.

Wenigstens warum sie in Thailand sind, ist den Männern klar: Hier will Stu seine inzwischen tatsächlich perfekte Liebe, Lauren, heiraten. Selbstredend sind auch seine alten Freunde mit am Start und versprechen die Junggesellenparty dieses Mal ruhig angehen zu lassen. Lediglich ein Bier am Strand zusammen mit Laurens 16jährigem Bruder Teddy soll es werden. Doch natürlich kommt es anders. Lediglich Doug schafft den Absprung, auf den Rest wartet ein (kopf)schmerzhaftes Erwachen. Und zu allem Überfluss ist Teddy nach der durchzechten Nacht spurlos verschwunden. Stu, Phil und Alan finden lediglich seinen abgeschnittenen Finger. Und so müssen es die drei, auf der Suche nach dem Jungen mit ganz Bangkok aufnehmen.

Nach dem weltweiten Riesenerfolg von "Hangover", lag es nahe das Wolfsrudel noch einmal ins Verderben zu schicken. Dennoch dürfte es kein leichtes Unterfangen gewesen sein, den ersten Teil toppen zu wollen. Gut, dass Regisseur Todd Phillips erneut auf sein bestens eingespieltes Team, bestehend aus Bradley Cooper, Ed Helms, Justin Bartha und Zach Galifianakis, zurückgreifen konnte. Vor allem Galifianakis' und Ken Jeongs - wieder als Mr. Chow - anarchischer Humor lassen alle Dämme des guten Geschmacks brechen und sorgen für die meisten Lacher. Dennoch hat "Hangover 2" mit dem typischen Sequel-Problem zu kämpfen. Dass sich Handlung und Figuren nur marginal vom Original unterscheiden, stört weniger, als dass sich der Film schwertut, die Extreme des Vorgängers zu erreichen. Ein Affe ist nun mal kein Tiger und Paul Giamatti ist nicht Mike Tyson. Vor allem im Zwischenteil kann der Film sein Tempo nicht halten und nach dem, wieder einmal legendären Abspann überkommt einen kurzzeitig das Gefühl, man hätte lieber dem eigentlichen Absturz als den verkaterten Nachwirkungen zugesehen. Nichtsdestotrotz fällt dem Zuschauer mehr als einmal die Kinnlade runter, in Anbetracht einiger herrlich derber Szenen, die das R-rated in den USA mehr als nachvollziehbar machen. Und so ist es wohl auch hier, wie im richtigen Leben: Die Geschichten über das Saufgelage sind meist besser als das Besäufnis selbst - was einen aber nicht davon abhält, gleich mal das nächste Bier zu ordern. mahe.
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag

Bonusmaterial

Outtakes
  • Produktdetails
  • EAN: 5051890041647
  • Artikelnr.: 33581634
  • Artikeltyp: Film
  • Anzahl: 1
  • Datenträger: DVD
  • Erscheinungstermin: 2. Dezember 2011
  • Hersteller: Warner Home Entertainment
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren gemäß §14 JuSchG
  • Sprachen: Deutsch, Englisch, Niederländisch, Dänisch, Norwegisch, Schwedisch, Isländisch, Französisch, Spanisch, Finnisch
  • Untertitel: Deutsch, Finnisch, Spanisch, Französisch, Isländisch, Schwedisch, Norwegisch, Dänisch, Niederländisch, Englisch
  • Regionalcode: 2
  • Bildformat: 1:2, 35/16:9
  • Tonformat: Dolby Digital 5.1
  • Gesamtlaufzeit: 98 Min.
Rezensionen
Besprechung von 09.06.2011
Von Männern und Affen
Einfach noch mal dasselbe: "Hangover 2" zeigt, wie man einen Erfolg wiederholt

Wenn alle lachen, heißt das noch nicht, dass es wirklich komisch ist. Dachte ich und ließ die Männerkomödie "Hangover", den Überraschungserfolg von 2009 (467 Dollar Einnahmen weltweit), links liegen. Erst jetzt, beim zweiten Teil, schaute ich mir an, was es mit dem Erfolg (140 Millionen Dollar in der ersten Woche in den Vereinigten Staaten, mehr als eine Million Zuschauer am ersten Wochenende bei uns) eigentlich auf sich hat. Und lachte, wie alle anderen auch, mehr vielleicht sogar, weil ich den zweiten vor dem ersten Film sah, also das, was alle beim ersten Mal überraschte, beim zweiten zum ersten Mal erlebte und noch nicht wusste, was einige Kritiker als kreativen Ausverkauf bemaulen, mir aber jetzt, nachdem ich beide Filme gesehen habe, vorkommt wie ein weiterer überdrehter Witz der Filmemacher unter Anführerschaft von Todd Phillips: dass nämlich die Story eigentlich dieselbe ist, und dass sich auch die völlige Enthemmtheit der Figuren, ihr obszöner Wortwitz, die Rücksichtslosigkeit gegenüber allen Empfindlichkeiten rassischer, religiöser, sozialer, politischer, geographischer oder geschlechtlicher Art, womit das Ignorieren fast aller Scham- und Geschmacksgrenzen einhergeht, in beiden Filmen gleicht.

Angesichts der Zuschauerzahlen von "Hangover" ist es wahrscheinlich überflüssig, ausführlich zu erzählen, worum es ging: um ein Rudel von vier Männern nämlich, die in Las Vegas aus ihrem Rausch erwachen, jede Erinnerung an die vergangene Nacht verloren haben und aus ihrer vermüllten Luxussuite heraus, in der ein Tiger durchs Bad streift und ein Baby im Schrank liegt, auf die Suche nach Spuren der nächtlichen Ereignisse gehen, zu denen eine nicht ganz standesgemäße Eheschließung gehört. Und während es unter amerikanischen Komödianten üblich ist, dafür zu sorgen, dass ihr Film jugendfrei bleibt, legte es "Hangover" mutwillig darauf an, das von Verleihern wenig geschätzte "R"-Rating (ab achtzehn) einzufahren. Auch "Hangover 2" schafft das spielend.

Die Darsteller des ersten Films - Bradley Cooper, Ed Helms, Zach Galifianakis und Justin Bartha - sind inzwischen Stars, das Budget für "Hangover 2" hat sich mehr als verdoppelt, Justin Bartha spielt nur von fern mit, aber der Rest bleibt gleich. Drei Männer wachen ohne Erinnerung an die vergangene Nacht diesmal in einem zugemüllten Hotelzimmer in Bangkoks Rotlichtbezirk auf, und statt des Tigers (oder des Babys?) gibt es einen Affen, der raucht und als Drogenkurier arbeitet. Wenn Helms und Galifianakis beim Blick in den Spiegel feststellen, dass etwas ziemlich schiefgelaufen ist in den letzten Stunden - Helms, der am nächsten Tag heiraten will, hat eine geflammte Gesichtstätowierung und Galifianakis keine Haare mehr, außerdem schwimmt ein Finger ihres sechzehnjährigen Schützlings, des genialischen Bruders der Braut von Helms, in einer Eiswasserkaraffe, während der Rest von ihm verschwunden ist -, dann setzt das schon mal den Ton für die wahnwitzige Jagd nach dem eigenen Gedächtnis und dem vermissten Jungen, die den Rest des Films ausmacht.

Warum das komisch ist? Weil Anarchie in einem Genre, das heute entweder von purer Vulgarität, in der Regel auf Kosten von irgendwem, oder von um Korrektheit bemühten Albernheiten lebt, ungeheuer entspannt. Und weil Männer, die so aussehen wie Cooper, Helms und Galiafianakis, schon ohne irgend etwas zu tun zum Brüllen sind. Erst recht, wenn sie sich auf die Suche nach der verlorenen Zeit begeben.

VERENA LUEKEN

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
…mehr
Zwei Jahre nach "Hangover" schickt Todd Phillips sein Wolfsrudel erneut los, um eine clevere Neubearbeitung des ersten Teils - in den USA der erfolgreichste Film mit R-Rating aller Zeiten - in Bangkok durchzuspielen. Klar setzt der Film auf den Déjà-vu-Effekt, er variiert die bekannten Elemente aber auch geschickt und nutzt die Kulisse, um noch ungeheuerlichere Gags am laufenden Band abzufeuern. Bradley Cooper, Zach Galifianakis und Ed Helms werden von vielen alten Bekannten und ein paar neuen Gesichtern unterstützt.
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag