Arlette erobert Paris
Statt 17,99**
15,99
versandkostenfrei*

Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Versandfertig in 3-5 Tagen
8 °P sammeln

    DVD

Die junge Arlette zieht von der Provinz nach Paris, wo man sich hoffentlich nicht mehr so sehr darum kümmern wird, dass sie unehelich geboren wurde. Sie schließt Kontakte im Künstlermilieu und freundet sich mit dem Maler Lamballe und dem Studenten Marc an. Beide verlieben sich in das Mädchen, das sich jedoch überraschend für einen (nur selten) lachenden Dritten entscheidet, den biederen Beamten Laurent.
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag
Bonusmaterial
Trailer, Booklet
…mehr

Produktbeschreibung
Die junge Arlette zieht von der Provinz nach Paris, wo man sich hoffentlich nicht mehr so sehr darum kümmern wird, dass sie unehelich geboren wurde. Sie schließt Kontakte im Künstlermilieu und freundet sich mit dem Maler Lamballe und dem Studenten Marc an. Beide verlieben sich in das Mädchen, das sich jedoch überraschend für einen (nur selten) lachenden Dritten entscheidet, den biederen Beamten Laurent.
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag

Bonusmaterial

Trailer, Booklet
  • Produktdetails
  • Anzahl: 1 DVD
  • Hersteller: Fernsehjuwelen
  • Gesamtlaufzeit: 99 Min.
  • Erscheinungstermin: 09.05.2014
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren gemäß §14 JuSchG
  • Sprachen: Deutsch
  • Regionalcode: 2
  • Bildformat: 1:1, 37
  • Tonformat: Dolby Digital 2.0
  • EAN: 4042564148763
  • Artikelnr.: 39763565
Autorenporträt
Karlheinz Böhm wurde 1928 in Darmstadt geboren - als Sohn des berühmten Dirigenten Prof. Dr. Karl Böhm und der Sängerin Thea Linhard. Als Schauspieler machten ihn die 1955 bis 1957 gedrehten "Sissi"-Filme in der Rolle von Kaiser Franz-Joseph an der Seite von Romy Schneider zum Weltstar. Insgesamt drehte Karlheinz Böhm in drei Jahrzehnten 45 Kinofilme und feierte zahlreiche Erfolge auf den großen Bühnen der deutschsprachigen Theater.
1981 gewann er in der ZDF-Sendung "Wetten, dass...?" die Wette, dass "nicht einmal jeder dritte Zuschauer eine Mark, einen Franken oder sieben Schilling für Menschen in der Sahelzone spenden würde". 1,2 Millionen DM Spendengelder kamen spontan zusammen und am 13. November 1981 gründete Karlheinz Böhm die Hilfsorganisation "Menschen für Menschen". Mehrere Monate im Jahr lebt er unter einfachen Bedingungen in Äthiopien, die übrige Zeit ist er in Europa unterwegs auf Vortragsreisen. Karlheinz Böhm verstarb im Mai 2014.