Ins Leben zurückgerufen - Hill, Reginald
Marktplatzangebote
8 Angebote ab € 1,00 €
  • Broschiertes Buch

1963: Die Gattin eines Industriellen wird erschossen in der verschlossenen Waffenkammer eines Landhauses aufgefunden. 1991: Das Kindermädchen Cissy Kohler, damals wegen Mordes an ihrer Arbeitgeberin verurteilt, wird begnadigt. Und Detective Superintendent Andy Dalziel steckt in der Bredouille. Als junger Sergeant war er an der Überführung von Cissy Kohler beteiligt, von ihrer Schuld ist er noch immer fest überzeugt. Bei seinen Ermittlungen, die ihn sogar ins verhasste Amerika führen, trifft er auf einen Gegner, der mit allen Mitteln versucht, die Geschichte ruhen zu lassen. Er kennt Andrew Dalziel nicht!…mehr

Produktbeschreibung
1963: Die Gattin eines Industriellen wird erschossen in der verschlossenen Waffenkammer eines Landhauses aufgefunden. 1991: Das Kindermädchen Cissy Kohler, damals wegen Mordes an ihrer Arbeitgeberin verurteilt, wird begnadigt. Und Detective Superintendent Andy Dalziel steckt in der Bredouille. Als junger Sergeant war er an der Überführung von Cissy Kohler beteiligt, von ihrer Schuld ist er noch immer fest überzeugt. Bei seinen Ermittlungen, die ihn sogar ins verhasste Amerika führen, trifft er auf einen Gegner, der mit allen Mitteln versucht, die Geschichte ruhen zu lassen. Er kennt Andrew Dalziel nicht!
  • Produktdetails
  • Knaur Taschenbücher Nr.62757
  • Verlag: Droemer/Knaur
  • Originaltitel: Recalled to Life
  • Seitenzahl: 523
  • Erscheinungstermin: 1. Juli 2008
  • Deutsch
  • Abmessung: 180mm
  • Gewicht: 346g
  • ISBN-13: 9783426627570
  • ISBN-10: 3426627574
  • Artikelnr.: 23283619
Autorenporträt
Reginald Hill, geboren 1936, lebt seit vielen Jahren in der englischen Grafschaft Yorkshire, wo die allermeisten seiner Romane auch spielen. Er hat sich den Ruf erworben, "einer der herausragenden lebenden Krimiautoren" zu sein (Sunday Telegraph) und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter der Diamond Dagger der britischen Crime Writers' Association, den er für sein Lebenswerk erhielt.
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur ZEIT-Rezension

Für Tobias Gohlis ist Reginald Hills neues Buch schlichtweg einer "der besten Kriminalromane des letzten Jahrzehnts". Wieder mit dabei: der fette, intrigante, dabei instinktsichere Kripo-Chef Andy Dalziel (den man laut Gohlis "Die-ell aussprechen soll) und sein besonnener Partner Peter Pascoe, der nicht nur mit seinem Boss, sondern auch noch mit einer "zickigen, aber schriftstellernden" Ehefrau geschlagen ist. Die beiden, meint Gohlis, hätten sich längst "im Krimihimmel der Deutschen einen Erzengelsitz" verdient. Diesmal müssen die beiden einen alten Fall aus dem Goldenen Zeitalter des Verbrechens wieder aufrollen, aus jenen Zeiten also, in denen noch ein Verteidigungsminister im selben Bett einer Prostituierten gefunden werden konnte, das auch ein sowjetischer Agent nutzte. Diesen Fall nimmt Dalziel persönlich, der Ruf seines einstigen, hochverehrten Vorgesetzten ist in Gefahr. Das alles entwickelt sich hochkomplex und sehr raffiniert, was hier gar nicht erst nazuerzählen versuchen wollen. Gohlis verspricht auf alle Fälle ein klassisches Locked-Room-Mystery, mehr als fünf verschiedene plausible Versionen und etliche Anspielungsebenen und ein sehr "intellektuelles Rätselspiel".

© Perlentaucher Medien GmbH
"Bei aller Scharfsinnigkeit der Konstruktion schreibt Hill zum Brüllen komisch." (Tobias Gohlis, Die Zeit)