-50%
9,99 €
Statt 19,99 €**
9,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
-50%
9,99 €
Statt 19,99 €**
9,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
Als Download kaufen
Statt 19,99 €**
-50%
9,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
Jetzt verschenken
Statt 19,99 €**
-50%
9,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
  • Format: ePub


Meisterpolizistin Lilli Steinbeck hat eine Vergangenheit namens Ivo. Eine traurige Vergangenheit, der sie ihre Klingonennase verdankt. Jahre später bekommt diese Vergangenheit plötzlich Gegenwart eingehaucht, als Ivo durch einen rätselhaften Auftrag aus seinem beschaulichen, aber lillilosen Leben als Baumheiler in der württembergischen Provinz gerissen wird. Er soll für ein Pharma-Unternehmen einen Baum aus der sibirischen Tundra holen. Als Helfer stellt man ihm den rotbemützten Knaben Spirou zur Seite, der nicht nur zufällig so heißt wie eine sehr bekannte belgische Comicfigur ... Ihr Auftrag…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 1.3MB
  • FamilySharing(5)
Produktbeschreibung
Meisterpolizistin Lilli Steinbeck hat eine Vergangenheit namens Ivo. Eine traurige Vergangenheit, der sie ihre Klingonennase verdankt. Jahre später bekommt diese Vergangenheit plötzlich Gegenwart eingehaucht, als Ivo durch einen rätselhaften Auftrag aus seinem beschaulichen, aber lillilosen Leben als Baumheiler in der württembergischen Provinz gerissen wird. Er soll für ein Pharma-Unternehmen einen Baum aus der sibirischen Tundra holen. Als Helfer stellt man ihm den rotbemützten Knaben Spirou zur Seite, der nicht nur zufällig so heißt wie eine sehr bekannte belgische Comicfigur ... Ihr Auftrag führt Ivo und Spirou in eine unterirdische Verbrecherrepublik - und vielleicht brauchte es genau diesen Umweg auf der Suche nach dem Wunderbaum, damit Ivo Lilli noch einmal begegnen könnte.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Piper Verlag GmbH
  • Seitenzahl: 320
  • Erscheinungstermin: 11. Oktober 2011
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783492953733
  • Artikelnr.: 37347442
Autorenporträt
Heinrich Steinfest wurde 1961 geboren. Albury, Wien, Stuttgart - das sind die Lebensstationen des erklärten Nesthockers und preisgekrönten Autors, welcher den einarmigen Detektiv Cheng erfand. Er wurde mehrfach mit dem Deutschen Krimi Preis ausgezeichnet, erhielt 2009 den Stuttgarter Krimipreis und den Heimito-von-Doderer-Literaturpreis. Bereits zweimal wurde Heinrich Steinfest für den Deutschen Buchpreis nominiert: 2006 mit »Ein dickes Fell«; 2014 stand er mit »Der Allesforscher« auf der Shortlist. 2016 erhielt er den Bayerischen Buchpreis für »Das Leben und Sterben der Flugzeuge«, 2018 wurde »Die Büglerin« für den Österreichischen Buchpreis nominiert, zuletzt erschien von ihm bei Piper »Der schlaflose Cheng«.
Rezensionen

buecher-magazin.de - Rezension
buecher-magazin.de

Wenn es von einer Figur im Text heißt „er hatte eine Stimme wie gefrorenes Wasser“, dann kann man über Markus Boysen (Sohn von Rolf Boysen) sagen, dass er eine Stimme wie ein leise knisterndes Lagefeuer hat. Auf diese Weise gut gewärmt, entspinnt sich eine kunterbunt schöne Geschichte um die Meisterpolizistin Lilli Steinbeck und den Baumpfleger Ivo. Dieser wird von einem Pharmaunternehmen in die sibirische Tundra geschickt, um eine geheimnisvolle Lärche mit purpurner Rinde ausfindig zu machen. Es locken immense Profite. Die Lärchen stehen ausschließlich in einer unterirdischen Stadt, die von Verbrechern mit hohen ethischen Standards bevölkert wird. Außerdem entschwindet gelegentlich alle Farbe aus dieser Welt, sodass die Menschen sich nur in Schwarz-Weiß begegnen. Das sind nur zwei von vielen charmant-kuriosen Einfällen, die für die Krimis von Heinrich Steinfest so prägend sind. Comichafte Elemente kreuzen sich mit Fantasywelten, diese mit Krimiszenarien, sodass es eine wahre Lust ist. Vorausgesetzt, man lässt sich auf dieses hybride Genre ein und findet es gut, dass die zu klärenden Mordfälle nur Begleiterscheinung sind. Boysen jedenfalls versteht es, den feinsinnigen Zauber hell aufscheinen zu lassen.

© BÜCHERmagazin, Martin Maria Schwarz (mms)
"Steinfest scheint seineFiguren als Weggefährten vor jedem Spaziergang durch die Labyrinthe seiner Fantasie um sich zu scharen, wie andere sich vielleicht einen Tee aufbrühen, als Ritual, das erklärt: Jetzt geht s los mit der Arbeit. ", Stuttgarter Zeitung, 16.09.2011