Marktplatzangebote
Ein Angebot für € 5,00 €
  • DVD

Nach dem Tod von Frau und Tochter trauert der alternde Egmont um seine Familie und wird zunehmend des Lebens überdrüssig. Im "Haus der schlafenden Schönen", wo er neben narkotisierten nackten Mädchen die Nacht verbringen kann, sinniert er über sein Leben und findet Trost in deren körperlicher Nähe. Mit wachsender Neugier versucht er, seinen Status in dem Haus, was er immer häufiger besucht, zu verändern und mit der geheimnisvollen Madame ins Gespräch zu kommen, die es führt. Es gelingt ihm nicht, doch wird ihm trotz wiederholter Regelverstöße von Madame verziehen. Doch Egmonts Lust steigert…mehr

  • Anzahl: 1 DVD
Andere Kunden interessierten sich auch für
Produktbeschreibung
Nach dem Tod von Frau und Tochter trauert der alternde Egmont um seine Familie und wird zunehmend des Lebens überdrüssig. Im "Haus der schlafenden Schönen", wo er neben narkotisierten nackten Mädchen die Nacht verbringen kann, sinniert er über sein Leben und findet Trost in deren körperlicher Nähe. Mit wachsender Neugier versucht er, seinen Status in dem Haus, was er immer häufiger besucht, zu verändern und mit der geheimnisvollen Madame ins Gespräch zu kommen, die es führt. Es gelingt ihm nicht, doch wird ihm trotz wiederholter Regelverstöße von Madame verziehen. Doch Egmonts Lust steigert sich bei jedem neuen Besuch und immer mehr verfällt er dem Wunsch, neben den nackten Schönen sein eigenes Leben zu beenden...

Bonusmaterial

DVD-Ausstattung / Bonusmaterial: - Kapitel- / Szenenanwahl - Animiertes DVD-Menü - DVD-Menü mit Soundeffekten - Interviews
Autorenporträt
Yasunari Kawabata, 1899-1972, in Osaka als Arztsohn geboren, studierte englische und japanische Literatur und wurde 1926 mit seiner längsten Erzählung 'Die Tänzerin von Izu' über die Grenzen Japans hinaus bekannt. 1968 erhielt er den Nobelpreis für Literatur. Von 1948 bis 1965 war Yasunari Kawabata Präsident des Japanischen PEN-Zentrums. Er hatte maßgeblichen Anteil an der Entwicklung der japanischen Literaturszene nach dem Zweiten Weltkrieg. Im April 1972 nahm sich Kawabata in seiner Wohnung in der Nähe von Kamakura das Leben.