68,90 €
inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

In der vorliegenden Arbeit wurden mit Thiophen funktionalisierte Thiosemicarbazone synthetisiert und charakterisiert. Neue ternäre Übergangsmetallkomplexe mit Distickstoffbasen und neuen Thiosemicarbazonen wurden hergestellt und charakterisiert. Die Strukturen der Komplexe wurden anhand von Spektraldaten vorgeschlagen. Die DNA-Bindungseigenschaften aller 24 (vierundzwanzig) Komplexe wurden untersucht und die Bindungskonstanten wurden berechnet. Alle Komplexe wurden auf ihre Aktivität gegen pathogene Stämme untersucht. Damit sind die Ziele der vorliegenden Arbeit ziemlich genau erreicht.…mehr

Produktbeschreibung
In der vorliegenden Arbeit wurden mit Thiophen funktionalisierte Thiosemicarbazone synthetisiert und charakterisiert. Neue ternäre Übergangsmetallkomplexe mit Distickstoffbasen und neuen Thiosemicarbazonen wurden hergestellt und charakterisiert. Die Strukturen der Komplexe wurden anhand von Spektraldaten vorgeschlagen. Die DNA-Bindungseigenschaften aller 24 (vierundzwanzig) Komplexe wurden untersucht und die Bindungskonstanten wurden berechnet. Alle Komplexe wurden auf ihre Aktivität gegen pathogene Stämme untersucht. Damit sind die Ziele der vorliegenden Arbeit ziemlich genau erreicht. Thiosemicarbazone mit einem Azomethin-Aggregat (>C=N-NH-) bilden eine wichtige Klasse von Liganden für neue Fortschritte in der Medizin. So ist es von Interesse, neue Thiosemicarbazone und ihre Metallkomplexe herzustellen und ihre biologischen Aktivitäten zu bewerten. Eine Literaturübersicht (Kapitel 2) ergab, dass (i) Thiophen-funktionalisierte Thiosemicarbazone nicht sehr gut untersucht sind, (ii) heterocyclische Di-Stickstoffbasen vielversprechende DNA-Bindemittel sind und (iii) ternäre Übergangsmetallkomplexe mit Bpy/Phen und Thiophen-Thiosemicarbazonen bisher nicht untersucht sind.
Autorenporträt
Dr. Kummara Srinivasulu schloss sein Studium an der Sri Krishnanadevaraya University in Ananthapuramu 2007 mit einem BSc in Chemie und 2009 mit einem MSc in organischer Chemie ab. Im Jahr 2020 promovierte er an der Sri Krishnadevaya University in anorganischer Chemie unter der Leitung von Prof. K. Hussain Reddy.