Pastoralpsychologische Perspektiven in der Seelsorge - Klessmann, Michael
28,00
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Es gibt Themen in der Seelsorge, die wichtig sind und doch in der Poimenik eher selten bedacht werden: Umgang mit Angst, Schuld und Schuldgefühlen, Ärger und Aggression, Depression, Glaube und Wahn. Diese und weitere Themen werden in dem vorliegenden Aufsatzband erörtert. Daneben geht es um die Bedeutung von Seelsorge im Pfarramt, um pastorale Identität im Schnittfeld von Gemeinde und Krankenhaus. Bei allen Themen spielt die pastoralpsychologische Perspektive eine wichtige Rolle, weil sie den praktisch-theologischen Blick durch psychologische Fragestellungen und Beobachtungen zu weiten hilft.…mehr

Produktbeschreibung
Es gibt Themen in der Seelsorge, die wichtig sind und doch in der Poimenik eher selten bedacht werden: Umgang mit Angst, Schuld und Schuldgefühlen, Ärger und Aggression, Depression, Glaube und Wahn. Diese und weitere Themen werden in dem vorliegenden Aufsatzband erörtert. Daneben geht es um die Bedeutung von Seelsorge im Pfarramt, um pastorale Identität im Schnittfeld von Gemeinde und Krankenhaus. Bei allen Themen spielt die pastoralpsychologische Perspektive eine wichtige Rolle, weil sie den praktisch-theologischen Blick durch psychologische Fragestellungen und Beobachtungen zu weiten hilft. Damit werden die gesammelten Beiträge zu einer hilfreichen Quelle für Seelsorgerinnen und Seelsorger.
  • Produktdetails
  • Neukirchener Theologie
  • Verlag: Vandenhoeck & Ruprecht
  • Artikelnr. des Verlages: .3219
  • Seitenzahl: 268
  • Erscheinungstermin: 11. September 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 223mm x 149mm x 20mm
  • Gewicht: 361g
  • ISBN-13: 9783788732196
  • ISBN-10: 3788732199
  • Artikelnr.: 48178074
Autorenporträt
Klessmann, Michael
Dr. theol. Michael Klessmann ist Lehrsupervisor (DGfP / KSA) und Krankenhausseelsorger in den von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel, seit 1998 Professor für Praktische Theologie an der Kirchlichen Hochschule Wuppertal / Bethel mit den Schwerpunkten Seelsorge, Pastoralpsychologie und Supervision, emeritiert seit 2008.