Geschichte des frühen Christentums - Öhler, Markus
24,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2020
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Das frühe Christentum muss in seiner Vielfalt und als Teil der religiösen Welt der griechisch-römischen Antike wahrgenommen werden.
Dieses Lehrbuch von Markus Öhler bietet eine Rekonstruktion der Anfänge des frühen Christentums von Jesus von Nazareth bis zum Bar-Kochba Aufstand im Jahr 135 n. Chr.
Zentrales Anliegen des Buches ist es, die Geschichte des frühen Christentums in den Horizont der Gesellschafts- und Zeitgeschichte der frühen Kaiserzeit einzuordnen. Dadurch werden die unterschiedlichen Ausprägungen christlicher Traditionen und Gemeinschaften ebenso erkennbar wie das wechselnde
…mehr

Produktbeschreibung
Das frühe Christentum muss in seiner Vielfalt und als Teil der religiösen Welt der griechisch-römischen Antike wahrgenommen werden.

Dieses Lehrbuch von Markus Öhler bietet eine Rekonstruktion der Anfänge des frühen Christentums von Jesus von Nazareth bis zum Bar-Kochba Aufstand im Jahr 135 n. Chr.

Zentrales Anliegen des Buches ist es, die Geschichte des frühen Christentums in den Horizont der Gesellschafts- und Zeitgeschichte der frühen Kaiserzeit einzuordnen. Dadurch werden die unterschiedlichen Ausprägungen christlicher Traditionen und Gemeinschaften ebenso erkennbar wie das wechselnde Verhältnis zum antiken Judentum und zur Umgebungsgesellschaft. So entsteht ein umfassendes Bild des frühen Christentums.

Dieser Titel ist auf verschiedenen e-Book-Plattformen (Amazon, Apple, Libri, Thalia) auch als e-Pub-Version für mobile Lesegeräte verfügbar.
  • Produktdetails
  • UTB Uni-Taschenbücher Bd.4737
  • Verlag: Utb; Vandenhoeck & Ruprecht
  • Artikelnr. des Verlages: 4737, UTB4737
  • Seitenzahl: 366
  • Erscheinungstermin: 11. Juni 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 216mm x 151mm x 25mm
  • Gewicht: 553g
  • ISBN-13: 9783825247379
  • ISBN-10: 3825247376
  • Artikelnr.: 47037243
Autorenporträt
Prof. Dr. Markus Öhler lehrt Neutestamentliche Wissenschaft an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien.
Inhaltsangabe
Vorwort 9

Literatur 11

1 Grundfragen einer Geschichte des frühen Christentums 13

1.1 Worum es geht 13

1.2 Quellen 17

1.3 Historische Re-Konstruktion 19

Literatur 20

2 Die griechisch-römische Welt: Herrschaft, Gesellschaft, Religion 23

2.1 Strukturen von Herrschaft 23

2.2 Gesellschaft und Kultur 28

2.3 Griechisch-römische Philosophie 41

2.4 Griechische und römische Religion 45

Literatur 52

3 Religion und Kultur der Judäer - Das Judentum in der frühen Kaiserzeit 55

3.1 Elemente judäischer Identität 55

3.2 Gruppen innerhalb des Judentums in Judäa und Galiläa 62

3.3 Samaritaner 67

3.4 Propheten und Aufstandsbewegungen vor 66 n. Chr. 68

3.5 Die beiden Aufstande in Palästina 69

3.6 Das frühe rabbinische Judentum 73

3.7 Das Diasporajudentum 74

3.8 Proselyten und Gottesfürchtige 78

Literatur 80

4 Chronologie des frühen Christentums 83

4.1 Die absolute Chronologie 83

4.2 Die relative 89

4.3 Die Chronologie des frühen Christentums 94

Literatur 95

5 Jesus von Nazareth 97

5.1 Die Vorgeschichte - von der Geburt bis zur Taufe 97

5.2 Jesu Wirksamkeit 104

5.3 Die letzten Tage Jesu 114

Literatur 126

6 Der Neuanfang: Ostern und Pfingsten 129

6.1 Die Ostererfahrung 129

6.2 Die Geisterfahrung 133

Literatur 134

7 Die ersten Gemeinschaften in Judäa, Galiläa und Samaria 137

7.1 Christusgläubige in Jerusalem und Judäa 137

7.2 Christusgläubige in Galiläa 155

7.3 Christusgläubige in Samarien 159

7.4 Ruckblick 161

Literatur 162

8 Die Ausbreitung des Christusglaubens nach Syrien 165

8.1 Die Verkündigung des Evangeliums an Nicht-Juden 167

8.2 Damaskus 170

8.3 Antiochien 171

Literatur 179
9 Die Frühzeit des Paulus 181

9.1 Paulus, ein Diasporajudäer 181

9.2 Paulus, ein Pharisäer in Jerusalem 185

9.3 Paulus, ein Verfolger der Christusgläubigen 187

9.4 Die Wende des Paulus zum Christusglauben 188

9.5 Das Wirken des Paulus bis zum Apostelkonvent 191

9.6 Die zeitliche Einordnung der Verkündigung auf Zypern und in Sudkleinasien 192

Literatur 193

10 Die fortwahrende Auseinandersetzung um Gesetz und judäische Identität 195

10.1 Der Apostelkonvent in Jerusalem 195

10.2 Der Antiochenische Zwischenfall 203

10.3 Das Aposteldekret 208

10.4 Erneute Forderungen nach Einhaltung der Tora - die galatische Krise 210

Literatur 212

11 Die Ausbreitung des Evangeliums in Kleinasien und Griechenland durch Paulus 215

11.1 Reisen in der griechisch-römischen Antike 215

11.2 Die Verkündiger als Reisende 217

11.3 Die Methoden der Verkündigung 219

11.4 Die Reise nach Zypern und in den Süden Kleinasiens (47-48 n. Chr.; Apg 13f.) 220

11.5 Die Reise nach Makedonien und Griechenland (48-52 n. Chr.; Apg 15,41-18,22 225

11.6 Die Verkündigung in Ephesus (52-55 n. Chr.; Apg 18,23-20,1) 233

11.7 Die Kollektenreise (55-56 n. Chr.; Apg 20,1-21,17) 237

Literatur 242

12 Die paulinischen Gemeinden 243

12.1 Das soziale Profil paulinischer Gemeinden 243

12.2 Die Organisationsform paulinischer Gemeinden 251

12.3 Innere Entwicklungen 25
03         
12.4 Herausforderungen durch äußere Einflüsse 260

Literatur 262

13 Die Weiterführung und Aufnahme judäischer Identität im frühen Christentum vom Apostelkonvent (47 n. Chr.)

bis zum Bar-Kochba-Aufstand (135 n. Chr.) 265

13.1 Das Christentum in Palästina bis 135 n. Chr. 266

13.2 Zwischen Ausgrenzung und Integration: Matthausevangelium und Didache 273

13.3 Die Orientierung an Jakobus als Element christlicher Identität 276

13.4 Die Johannesapokalypse 278

13.5 Orientierung an der Tora und judäischer Identität im 2. Jh. n. Chr. 278

13.6 Polemik gegen eine Orientierung an judäischer Identität nach 70 n. Chr 280

Literatur 281

14. Das frühe Christentum in der griechisch-römischen Gesellschaft zwischen 60 und 130 n. Chr. 283

14.1 Bedrängnisse und der Tod der Apostel 283

14