-20%
15,99 €
Bisher 19,99 €**
15,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Bisher 19,99 €**
15,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
Bisher 19,99 €**
-20%
15,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 € / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 € pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
Bisher 19,99 €**
-20%
15,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: ePub


Vorwort
Rückblick: Berlin, August 2005
"Sie sind ja ein bunter Vogel!" Konzentriert blättert die Personalchefin eines großen Süßwarenherstellers in meiner Präsentationsmappe. Es ist Mitte August, draußen brennt die Sonne vom Himmel, im Büro steht die Hitze, eine Fliege brummt immer wieder gegen die gekippte Fensterscheibe, die keinen Hauch frische Luft hereinlässt. Mein Kleid klebt am Rücken. Scheinbar gelassen beobachte ich meine potenzielle neue Kundin bei der Lektüre.
"Bunter Vogel?", wundere ich mich im Stillen. "Wie meint sie das denn? Ist das gut? Ist das schlecht?" Mein
…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 3.32MB
Produktbeschreibung
Vorwort

Rückblick: Berlin, August 2005
"Sie sind ja ein bunter Vogel!" Konzentriert blättert die Personalchefin eines großen Süßwarenherstellers in meiner Präsentationsmappe. Es ist Mitte August, draußen brennt die Sonne vom Himmel, im Büro steht die Hitze, eine Fliege brummt immer wieder gegen die gekippte Fensterscheibe, die keinen Hauch frische Luft hereinlässt. Mein Kleid klebt am Rücken. Scheinbar gelassen beobachte ich meine potenzielle neue Kundin bei der Lektüre.
"Bunter Vogel?", wundere ich mich im Stillen. "Wie meint sie das denn? Ist das gut? Ist das schlecht?" Mein Kopfkino läuft an, aber ich bremse mich schnell wieder aus. Halt! Erst einmal locker bleiben und sehen, wie das Gespräch verläuft. Heute entscheidet sich nämlich, ob ich als neue Trainerin in diesem Konzern die Mitarbeiter in puncto Selbst- und Zeitmanagement fit machen darf. Was ich liebend gern tun würde.
Das Gespräch läuft gut und wir wollen uns im Dezember erneut unterhalten, wenn die Weiterbildungsmaßnahmen für das kommende Geschäftsjahr geplant werden. Ich fliege nach München zurück und merke, der "bunte Vogel" brütet immer noch in mir.
Langsam regt es mich wirklich auf, dass ich diesen Spruch einfach nicht mehr aus dem Kopf bekomme. Ich will das jetzt endgültig für mich klären, nehme meinen ganzen Mut zusammen und schreibe der Personalerin eine E-Mail. Ich bedanke mich darin zunächst für das nette Gespräch und erkundige mich dann freundlich, wie sie das mit dem "bunten Vogel" denn gemeint habe. Sie beantwortet meine Frage in einer sehr netten E-Mail, in der sie schreibt, sie sei einfach begeistert von meinem abwechslungsreichen Lebenslauf gewesen, davon, welche Erfahrungen ich schon gemacht hätte, welche unterschiedlichen Facetten dies in mein Leben bringe und wie bereichernd dies alles für eine Trainerin sei. Denn oftmals treffe man - Entschuldigung, liebe Kollegen - im Trainerbereich auf total farblose Menschen, die unreflektiert irgendein Konzept nachbeten, aber nicht mit Leben füllen können, geschweige denn ein eigenes Leben mit einer entsprechenden Persönlichkeit haben.
Mir fällt ein Stein vom Herzen. Das war ja eines der schönsten Komplimente, die ich je bekommen habe. Danke für diese Rückenstärkung; offensichtlich hatte ich sie nötig. Ja, ich habe als Mittdreißigerin durchaus schon viel erlebt in meinem Leben. Allerdings empfinde ich mich dabei im Vergleich zu anderen als ziemlich brav. Na ja, etwas kreativ-chaotischer als andere, aber keinerlei Ausbrüche, Skandale oder Exzesse.
Vielleicht habe ich in meinem kurzen Leben wirklich schon mehr gemacht als andere in 70 Jahren schaffen - ein Bekannter vergleicht mich gerne mit einer Kerze, die an beiden Seiten brennt. Und ja, ich brenne. Egal was ich tue, ich lege meine gesamte Leidenschaft hinein. Sie entzündet immer wieder Ideen an jeder neuen Lebensstation: von der Industriekauffrau über das Studium der Kommunikationswissenschaften, Wirtschaftsgeografie und Markt- und Werbepsychologie hin zu einem Auslandsstudium Journalistik in Paris; von der Marketingabteilung eines Elektronikkonzerns in München über einen TV-Sender in Marseille und eine Tageszeitung in Paris bis hin zum Einstieg bei einem Nachrichtenmagazin in München und die Tätigkeit als freiberufliche Marketingjournalistin - und schließlich als Trainerin und Businesscoach. Eines hat sich aus dem anderen entwickelt, vieles lief parallel, neue Ideen wurden im Laufe meiner Arbeit geboren - und ich habe viele Gelegenheiten, die sich auf meinem Weg ergaben, kurz entschlossen am Schopf gepackt. Für mich selbst entwickelte sich alles in einer gewissen logischen, konsequenten Abfolge. Dass viele andere Menschen diese Logik allerdings nicht auf den ersten Blick erkennen können, ist mir bekannt. Und das nagt an mir.
Ich will so gerne perfekt sein, so gerne den Ansprüchen anderer Menschen in meinem Umfeld genügen. Doch ich merke, mit meinem "Anderssein", der Neugierde auf alles, was es draußen in der Welt so gibt, meinem Motto, Dinge einfach zu tun, der Begeisterung für Neues und dem schnellen Umschwenken auf neue Herausforderungen ecke ich bei vielen Menschen an. Allein der Begriff "bunter Vogel" hat für mich einen bitteren Nachgeschmack.
Ich merke, in mir steckt viel - aber noch kann ich es selbst nicht greifen und anderen Menschen daher nicht begreifbar machen, was mich antreibt, was meine glühende Leidenschaft ist und warum sie gut für alle Beteiligten sein könnte.

Berlin, August 2011
Ich sitze am Fenster meines Hotelzimmers direkt am Spandauer See, blicke über das sattgrüne Laub zweier alter Bäume hinweg auf die dunkelblau schimmernde Wasserfläche. Die Sonne lässt die Wellen funkeln wie Diamanten, eine Ente schwimmt auf dem See und zieht im Wasser eine Spur hinter sich her. Ein dicker Sand-Lastkahn schiebt sich von rechts nach links durch mein Blickfeld, hinter ihm sein Kielwasser.
Heute weiß ich: Auch ich hinterlasse Spuren, meine ganz eigenen Wellen auf dem See der Möglichkeiten. Und es ist eine riesige Erleichterung, denn mit meinen Spuren fühle ich mich richtig wohl. Heute bin ich gelassener als vor sechs Jahren, denn ich bin zunehmend stolz auf meine kreativ-chaotischen Talente.
In den letzten Jahren habe ich mich intensiv mit Talenten beschäftigt - und erkannt, dass es für meine ideenreiche Vorliebe, die Dinge anzupacken, einen systematischen Gegenpart gibt, der wiederum anderen Menschen im Blut liegt. Diese Erkenntnis war für mich ein Aha-Erlebnis und ein gewaltiger Druck fiel von mir ab: Ich musste gar nicht so sein wie alle anderen. Wenn wir uns die anfallenden Arbeiten entsprechend unseren Stärken aufteilen, hat jeder etwas davon. So einfach ist das. Und doch so schwer.
Ich habe beobachtet, wie wichtig kreativ-chaotische Talente in Gesellschaft und Wirtschaft geworden sind und nach wie vor an Relevanz gewinnen. Daher breche ich seit einigen Jahren ganz bewusst eine Lanze für die kreativen Chaoten. Die Resonanz ist enorm. Jedes Jahr erhalte ich Hunderte E-Mails von Lesern meines Buchs Organisieren Sie noch oder leben Sie schon? Zeitmanagement für kreative Chaoten oder von Besuchern meiner Vorträge und Seminare.
Die Menschen freuen sich, endlich einmal zu erleben, dass jemand ihre Denk- und Arbeitsweise versteht, statt sie merkwürdig zu finden. Sie lernen, ihre kreativ-chaotischen Stärken wertzuschätzen und ihre Talente für ihre Ziele und Wünsche einzusetzen, statt sie als "Macken" zu bekämpfen.
Im Sommer 2010 nominierte mich die German Speakers Association für den Innovationspreis. Ein weiteres Zeichen für mich, dass den Kreativen die Zukunft gehört!
Heute zählen in unserer Welt eben nicht mehr nur reine Fertigkeiten, also antrainiertes Wissen, sondern es ist absolut ausschlaggebend für Ihren Erfolg, was Sie darüber hinaus mitbringen.
Tauchen Sie daher ein in die Inhalte und Übungen in diesem Buch. Entdecken Sie Ihre unkonventionellen Talente und finden Sie Ihren eigenen Weg, diese Stärken so einzusetzen, dass Sie zufrieden arbeiten und leben können. Ich habe für die Entdeckung meines Wegs viele, viele Jahre gebraucht und kann rückblickend sagen: Vieles in meinem Leben hätte wesentlich entspannter sein können, wenn ich mich einfach so akzeptiert hätte, wie ich bin, und meine Stärken zum Wohle aller eingesetzt hätte.
Ich wünsche Ihnen, dass Sie mit diesem Buch schneller den Wert Ihrer Talente entdecken und Ihren Weg gehen. Ihren persönlichen Weg zu mehr Spaß, Erfolg und Zufriedenheit.

Ihre
Cordula Nussbaum

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GB, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Campus Verlag GmbH
  • Seitenzahl: 286
  • Erscheinungstermin: 12.09.2011
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783593411514
  • Artikelnr.: 37177172
Autorenporträt
Cordula Nussbaum gilt als »Deutschlands Expertin Nummer Eins für kreativ-chaotisches Selbstmanagement« (Medien-Echo). Sie trainiert und coacht Unternehmer, Freiberufler und Angestellte in Marketing- und Karrierefragen, sowie in Zeit-, Selbst- und Teammanagement. Ihr Buch »Organisieren sie noch oder leben Sie schon? Zeitmanagement für Kreative Chaoten« wurde von Stiftung Warentest zum Testsieger unter den aktuellen Zeitmanagement-Büchern gekürt. Sie ist anerkannt als »Professional Speaker« in der German Speakers Association GSA, sowie ausgebildeter Business- und Life-Balance-Coach. Die mehrfache Buch-Autorin und Key-Note-Speakerin wurde nominiert für den »Innovationspreis« der GSA sowie für den Querdenker-Award 2011. Seit über fünf Jahren zählt die zu den »TOP 100 Excellent Speakers Deutschland Österreich Schweiz«.
Inhaltsangabe
Inhalt

Vorwort 7
Putzen Sie Ihre bunten Federn - es lohnt sich! 11

TEIL 1: Eine neue Ära bricht an - kreative Chaoten auf dem Vormarsch 17
Lustwandeln statt Durchmarschieren 19
Glücksstunde für kreative Chaoten 25

TEIL 2: Ihr persönliches Karrierecoaching - welche bunten Federn tragen Sie? 29
Bunte Feder 1: Ihre Stärken und Talente 31
Bunte Feder 2: Ihre Wurzeln 51
Bunte Feder 3: Ihr Umfeld 60
Bunte Feder 4: Ihre Vorstellung von Erfolg und Karriere 69
Bunte Feder 5: Ihr Spaß am Anfangen 76
Bunte Feder 6: Ihr Wunsch nach Abwechslung 84
Bunte Feder 7: Ihr Tempo 96
Bunte Feder 8: Ihr Können 103
Bunte Feder 9: Ihr Ideenreichtum 114
Bunte Feder 10: Ihre Wissbegierde 125
Bunte Feder 11: Ihr Sinn für Zukunft und Nachhaltigkeit 130
Bunte Feder 12: Ihr Einfühlungsvermögen 133
Bunte Feder 13: Ihre Hilfsbereitschaft 143
Bunte Feder 14: Ihre Wünsche, Träume und Leitsterne 151

TEIL 3: Ihre bunten Federn im Berufsalltag 169
Logistische Klimmzüge, um alles zu schaffen? Think smart! 171
Ideale Lebens- und Arbeitswelten für kreative Chaoten 181
Ihr perfekter Arbeitsplatz - das Langschläfer-Nesting-Prinzip 206
Kreativ-chaotische Talente richtig verkaufen 215
Ordnung halten - vom kreativen Chaos zum inspirierenden Ort 252
Kreativ-chaotisches Zeit- und Stressmanagement 257
Den kreativen Chaoten gehört die Zukunft 267

Dank 271
Literatur 274
Anmerkungen 275
Register 283
Rezensionen
Ordentlich chaotisch "Unternehmen, die jeden Typ nach seinen Stärken einsetzen - also nicht komplette Ordnung und Systematik von ihren Mitarbeitern fordern -, arbeiten momentan am profitabelsten und zukunftsweisendsten, berichtet Cordula Nussbaum von ihrer Recherche für ihr neues Buch." (Wienerin, 01.09.2011) Die eigene Kreativität entdecken "Ein etwas anderes Selbstmanagementbuch, das gezielt auf Querdenke, kreative und unkonventionelle Persönlichkeiten abzielt." (Personalmagazin, 01.03.2012) Karriere für bunte Vögel "Cordula Nussbaum verrät, wie ihr einen Job findet, der wirklich zu euren individuellen Talenten passt, ohne dass ihr euch verbiegen müsst." (Unicum, 01.03.2012)