45,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Aus anthropologischer Sicht ist Religion nur dann eine 'gute Empfehlung', wenn sie den Einzelnen darin unterstützt, Mensch zu sein bzw. durch eine entsprechende Glaubenskultur als Mensch zum Vorschein zu kommen. Dazu gehört es, unter vorgegebenen Bedingungen ein nicht vorgegebenes Leben in Freiheit führen und sich als Subjekt erfahren zu können. Die interdisziplinär argumentierenden Beiträge dieses Buches nehmen die damit verbundenen Herausforderungen in den Blick. Ausgehend von der kritischen Frage, inwieweit die empirisch wahrnehmbare Praxis des Christentums dem Menschsein des Menschen…mehr

Produktbeschreibung
Aus anthropologischer Sicht ist Religion nur dann eine 'gute Empfehlung', wenn sie den Einzelnen darin unterstützt, Mensch zu sein bzw. durch eine entsprechende Glaubenskultur als Mensch zum Vorschein zu kommen. Dazu gehört es, unter vorgegebenen Bedingungen ein nicht vorgegebenes Leben in Freiheit führen und sich als Subjekt erfahren zu können. Die interdisziplinär argumentierenden Beiträge dieses Buches nehmen die damit verbundenen Herausforderungen in den Blick. Ausgehend von der kritischen Frage, inwieweit die empirisch wahrnehmbare Praxis des Christentums dem Menschsein des Menschen Rechnung trägt, werden Kategorien und Kriterien eines Verständnisses von Religion erörtert, in der das Menschsein des Menschen nicht primär als Problem, sondern als Anliegen theologischer Arbeit geltend gemacht wird.
  • Produktdetails
  • Wiener Forum für Theologie und Religionswissenschaft Bd.11
  • Verlag: V&R Unipress
  • Seitenzahl: 223
  • Erscheinungstermin: 7. März 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 236mm x 156mm x 20mm
  • Gewicht: 450g
  • ISBN-13: 9783847105220
  • ISBN-10: 3847105221
  • Artikelnr.: 43761904
Autorenporträt
Prof. Dr. Wilfried Engemann lehrt seit 2011 Praktische Theologie an der Universität Wien.