49,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2020
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Schwerpunkte des zweiten Bandes der Regelungstechnik sind der Entwurf von Mehrgrößenregelungen im Zeitbereich und im Frequenzbereich sowie digitale Regelungen. Neben Standardverfahren wie Polverschiebung und optimale Regelung werden mit der strukturellen Analyse von Regelungssystemen, der robusten und dezentralen Regelung sowie Einstellregeln für Mehrgrößenregler Themen aufgegriffen, die bisher in Lehrbüchern fehlten. Für die wichtigsten Verfahren werden MATLAB-Programme (Release R2016a) angegeben, mit deren Hilfe diese Verfahren rechnergestützt auf größere Beispiele und auf…mehr

Produktbeschreibung
Schwerpunkte des zweiten Bandes der Regelungstechnik sind der Entwurf von Mehrgrößenregelungen im Zeitbereich und im Frequenzbereich sowie digitale Regelungen. Neben Standardverfahren wie Polverschiebung und optimale Regelung werden mit der strukturellen Analyse von Regelungssystemen, der robusten und dezentralen Regelung sowie Einstellregeln für Mehrgrößenregler Themen aufgegriffen, die bisher in Lehrbüchern fehlten. Für die wichtigsten Verfahren werden MATLAB-Programme (Release R2016a) angegeben, mit deren Hilfe diese Verfahren rechnergestützt auf größere Beispiele und auf vorlesungsbegleitende Projektaufgaben angewendet werden können. Anwendungsnahe Beispiele und Übungsaufgaben mit Lösungen illustrieren die behandelten Methoden.

Für die 9. Auflage wurden zahlreiche Textstellen überarbeitet und die Beschreibung von MATLAB an die aktuelle Version angepasst. Eine zusätzliche Projektaufgabe behandelt Regelungsprobleme am Quadrokopter.

"Ein praxisgerechtes Lehrbuch für den bereits fortgeschrittenen Studenten mit Inhalten, die bislang oft nur in englischsprachigen Monografien zu finden waren. " Prof. Dr.-Ing. Helmut Röck, Christian-Albrechts-Universität Kiel

"Ein sehr gutes methodenorientiertes Lehrbuch der Regelungstechnik, das durch seine hohe sprachliche Qualität besticht und durch die Verknüpfung der theoretischen Inhalte mit Beispielen und selbst zu rechnenden Aufgaben zum Mitdenken und Mitarbeiten motiviert." Prof. Dr.-Ing. V. Krebs, Karlsruher Institut für Technologie

Die Zielgruppen

Studierende der Ingenieurwissenschaften an Universitäten und Fachhochschulen
  • Produktdetails
  • Springer-Lehrbuch
  • Verlag: Springer, Berlin; Vieweg+Teubner
  • Artikelnr. des Verlages: 978-3-662-52675-0
  • 9. Aufl.
  • Erscheinungstermin: 4. September 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 238mm x 167mm x 43mm
  • Gewicht: 1214g
  • ISBN-13: 9783662526750
  • ISBN-10: 3662526751
  • Artikelnr.: 45082952
Autorenporträt
Jan Lunze, 1970 bis 1974 Studium der Technischen Kybernetik an der Technischen Universität Ilmenau, 1980 Promotion auf dem Gebiet der dezentralen Regelung, 1983 Habilitation über robuste Regelung, seit 2001 Leiter des Lehrstuhls für Automatisierungstechnik und Prozessinformatik der Ruhr-Universität Bochum.
Inhaltsangabe
Teil 1 : Einführung in die Mehrgrößenregelung.- Beschreibung und Verhalten von Mehrgrößensystemen.- Steuerbarkeit und Beobachtbarkeit.- Teil 2 : Entwurf von Mehrgrößenreglern.- Struktur und Eigenschaften von Mehrgrößenregelkreisen.- Einstellregeln für PI-Mehrgrößenregler.- Reglerentwurf zur Polzuweisung.- Optimale Regelung.- Beobachterentwurf.- Reglerentwurf mit dem Direkten Nyquistverfahren.- Teil 3 : Digitale Regelung.- Einführung in die digitale Regelung.- Beschreibung und Analyse zeitdiskreter Systeme im Zeitbereich.- Beschreibung und Analyse zeitdiskreter Systeme im Frequenzbereich.- Digitaler Regelkreis.- Entwurf von Abtastreglern.- Ausblick auf weiterführende Regelungskonzepte.
Rezensionen
"Ein praxisgerechtes Lehrbuch für den bereits fortgeschrittenen Studenten mit Inhalten, die bislang oft nur in englischsprachigen Monografien zu finden waren." Prof. Dr.-Ing. Helmut Röck, Christian-Albrechts-Universität Kiel " Ein sehr gutes methodenorientiertes Lehrbuch der Regelungstechnik, das durch seine hohe sprachliche Qualität besticht und durch die Verknüpfung der theoretischen Inhalte mit Beispielen und selbst zu rechnenden Aufgaben zum Mitdenken und Mitarbeiten motiviert." Prof. Dr.-Ing. V. Krebs, Universität Karlsruhe