14,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Wann und wie empfinden und bewerten Menschen die Einstellungen und Handlungen ihnen nahe stehender Menschen als entweder gerecht oder ungerecht? Welche Rolle spielt dabei das menschliche Gewissen? Anhand dieser und ähnlicher Fragestellungen entwickelt Helm Stierlin sein neues Konzept der Beziehungsgerechtigkeit. Fokus ist der private Bereich menschlicher Beziehungen. Therapeuten und Berater in diesem Verständnis sind Begleiter, um in Beziehungen entstandene Verrechnungsnotstände zu entdecken, zu bewerten und auszugleichen. Stierlin macht die Bedeutung und Wichtigkeit der Dimension der…mehr

Produktbeschreibung
Wann und wie empfinden und bewerten Menschen die Einstellungen und Handlungen ihnen nahe stehender Menschen als entweder gerecht oder ungerecht? Welche Rolle spielt dabei das menschliche Gewissen? Anhand dieser und ähnlicher Fragestellungen entwickelt Helm Stierlin sein neues Konzept der Beziehungsgerechtigkeit. Fokus ist der private Bereich menschlicher Beziehungen. Therapeuten und Berater in diesem Verständnis sind Begleiter, um in Beziehungen entstandene Verrechnungsnotstände zu entdecken, zu bewerten und auszugleichen. Stierlin macht die Bedeutung und Wichtigkeit der Dimension der Gerechtigkeit für die Gestaltung von Beziehungen deutlich. Er baut dabei auf seinen eigenen Konzepten der bezogenen Individuation und des existentiell relevanten Zugehörigkeitssystems sowie auf dem Konzept des inneren Parlaments von Gunther Schmidt, dem Begründer der hypnosystemischen Therapie, auf.
  • Produktdetails
  • Paar- und Familientherapie
  • Verlag: Carl-Auer
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 127
  • Erscheinungstermin: Oktober 2005
  • Deutsch
  • Abmessung: 221mm x 137mm x 14mm
  • Gewicht: 196g
  • ISBN-13: 9783896705013
  • ISBN-10: 3896705016
  • Artikelnr.: 14254992
Autorenporträt
Helm Stierlin Prof. Dr. med. et phil., Psychoanalytiker und Familientherapeut. War von 1974 bis 1991 Ärztlicher Direktor der Abteilung für psychoanalytische Grundlagenforschung und Familientherapie der Universität Heidelberg. Er verfasste über 200 wissenschaftliche Artikel und zwölf Bücher, die in zehn Sprachen übersetzt worden sind.