Tschipo in der Steinzeit (eBook, ePUB) - Hohler, Franz
-14%
5,99
Bisher 6,99**
5,99
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Bisher 6,99**
5,99
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
Bisher 6,99**
-14%
5,99
Preis in Euro, inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
Bisher 6,99**
-14%
5,99
Preis in Euro, inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

Bewertung von Bella loves Books aus Hamburg

Tschipo hat sehr starke Träume, gegen die sogar Ärtzte nichts tun können. Eines Tages träumt er sich in die Steinzeit, in der er Urch und Zwurch trifft. Diese beiden Kinder …


  • Format: ePub

9 Kundenbewertungen


"Tschipo war heute im Traum im Heidenloch gewesen, wo die Höhlenmenschen gehaust hatten, und dann hatte er eine Pfeilspitze gefunden. Und die hielt er jetzt in der Hand. Das war vielleicht ein Fund! Den musste er sofort seiner Mutter zeigen. Aber halt! Das kannte er doch von früher, dass am Morgen etwas von seinen Träumen übrig blieb. Die Erwachsenen konnten das nicht begreifen und hielten es für eine Art Krankheit. Wenn das also wieder anfing mit dem Träumen, war es vielleicht besser, nichts davon zu erzählen..." Eines Morgens wacht Tschipo sogar in einer Höhle auf. Er hat sich in die…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 14.05MB
Produktbeschreibung
"Tschipo war heute im Traum im Heidenloch gewesen, wo die Höhlenmenschen gehaust hatten, und dann hatte er eine Pfeilspitze gefunden. Und die hielt er jetzt in der Hand. Das war vielleicht ein Fund! Den musste er sofort seiner Mutter zeigen. Aber halt! Das kannte er doch von früher, dass am Morgen etwas von seinen Träumen übrig blieb. Die Erwachsenen konnten das nicht begreifen und hielten es für eine Art Krankheit. Wenn das also wieder anfing mit dem Träumen, war es vielleicht besser, nichts davon zu erzählen..." Eines Morgens wacht Tschipo sogar in einer Höhle auf. Er hat sich in die Steinzeit geträumt! Zu einer ganzen Sippe von Höhlenbewohnern: zu Urch und Zwurch, Schlurch und Murch und wie sie alle heißen. Die wundern sich nicht schlecht über den Jungen mit der seltsamen Kleidung, aber sie haben nichts dagegen, dass er ein paar Tage bei Ihnen bleibt.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GB, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Ravensburger Buchverlag
  • Seitenzahl: 224
  • Altersempfehlung: ab 10 Jahre
  • Erscheinungstermin: 09.04.2015
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783473476251
  • Artikelnr.: 42586161
Autorenporträt
Franz Hohler, geboren am 1.3. 1943 in Biel (Schweiz), wuchs auf in Olten, machte 1963 in Aarau das Abitur und begann in Zürich, Germanistik und Romanistik zu studieren. Der Erfolg seines ersten Soloprogramms "pizzicato" veranlaßte ihn, sein Studium nach fünf Semestern abzubrechen. Mit verschiedenen Ein-Mann-Programmen gastierte er in vielen Ländern West- und Osteuropas, in Kanada, Marokko, Tunesien u.a.. Franz Hohler lebt als Kabarettist und Schriftsteller in Zürich. Seine Gedicht, Theaterstücke und Erzählungen wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. 2002 erhielt er den Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor, 2005 den Kunstpreis der Stadt Zürich, 2013 den Solothurner Literaturpreis und im Jahr 2014 den Johann-Peter-Hebel-Preis.
Rezensionen
Besprechung von 11.11.1995
Im Heidenloch
Tschipo in der Steinzeit

Was Franz Hohler da wieder auftischt, diese Mischung aus Abenteuer und Erkenntnis, ist bezaubernd. Nach "Tschipo" und "Tschipo und die Pinguine" können wir nun sein drittes Traum-Abenteuer miterleben: "Tschipo in der Steinzeit". Tschipo hat gerade mit seiner Klasse eine Steinzeithöhle besucht, das sogenannte Heidenloch. Prompt träumt er nachts, er sei wieder dort.

Wie die Eltern und Lehrer auf Tschipos Erlebnisse reagieren und wie Tschipo trotz starker Pillen, die ihm gegen seine Träume verschrieben werden, eine Zeitlang bei einer Steinzeitfamilie verbringt, das ist glaubwürdig und mit lakonischem Humor erzählt. Tschipo lernt seine Heimat aus einem ganz anderen Blickwinkel kennen. Das Land liegt noch unter Eismassen, das Höhlenleben ist gefahrvoll, das Essen ungewohnt und eintönig, es sei denn, es gibt als Festmahl ein Rentier. Tschipo hilft mit, einen Wolf und ein Mammut zu fangen, und freundet sich mit Urch und seiner Schwester Zwurch an, den Kindern von Murch und Schlurch, die mit ihren vielen Verwandten die Höhle bewohnen. Als ihn der Pilot Tschako zusammen mit einem australischen Guru durch eine Art Zeitschleuse wieder ins Heute zurückholt, haben Tschipo und wir mit ihm Interessantes über die Steinzeit erfahren. ELLEN POMIKALKO.

Franz Hohler: "Tschipo in der Steinzeit". Mit Zeichnungen von Arthur Loosli. Ravensburger Buchverlag, Ravensburg 1995. 190 S., geb., 24,80 DM. Ab 10 J.

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
…mehr
-Fantasievolles Kinderbuch vom bekannten Autor und Kabarettist Franz Hohler