Zuwanderung und Stadtentwicklung
44,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Stabilität und Wachstum von Großstädten hängen seit jeher von der Zuwanderung ab. Kamen früher die Zuwanderer "vom Land", so kommen sie heute und zukünftig aus dem Ausland. Die zivilisatorische Bedeutung der Stadtkultur besteht darin, die soziale und kulturelle Integration von Zuwanderern zu ermöglichen, ohne die Aufgaben der mitgebrachten Identität zu erzwingen. Großstädte sind immer multikulturell. Wie die daraus sich ergebenden Spannungen bewältigt und verarbeitet werden - ob produktiv durch kulturelle und ökonomische Innovation, ob regressiv durch Abwehr und Fremdenfeindlichkeit -, ist zu…mehr

Produktbeschreibung
Stabilität und Wachstum von Großstädten hängen seit jeher von der Zuwanderung ab. Kamen früher die Zuwanderer "vom Land", so kommen sie heute und zukünftig aus dem Ausland. Die zivilisatorische Bedeutung der Stadtkultur besteht darin, die soziale und kulturelle Integration von Zuwanderern zu ermöglichen, ohne die Aufgaben der mitgebrachten Identität zu erzwingen. Großstädte sind immer multikulturell. Wie die daraus sich ergebenden Spannungen bewältigt und verarbeitet werden - ob produktiv durch kulturelle und ökonomische Innovation, ob regressiv durch Abwehr und Fremdenfeindlichkeit -, ist zu unterschiedlichen Zeiten durchaus verschieden und hängt von beiden Seiten ab: von den Regeln und dem Verhalten der aufnehmenden Stadtgesellschaft einerseits, von den Aspirationen und Selbstdefinitionen der Zuwanderer andererseits. In diesem Band sind Beiträge aus verschiedenen Ländern versammelt, die Integrationsprozesse und Konflikte in den Bereichen Arbeit, Wohnen und Politik analysieren sowie Strategien der symbolischen Repräsentation und des Überlebens in der Illegalität behandeln.
  • Produktdetails
  • Leviathan Sonderh.17
  • Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • 1997.
  • Seitenzahl: 472
  • Erscheinungstermin: 1. Januar 1997
  • Deutsch
  • Abmessung: 229mm x 152mm x 25mm
  • Gewicht: 686g
  • ISBN-13: 9783531130972
  • ISBN-10: 3531130978
  • Artikelnr.: 28959670
Autorenporträt
Dr. rer. pol. Hartmut Häußermann ist Professor für Stadt- und Regionalsoziologie am Fachbereich Human- und Sozialwissenschaften der Universität Bremen. Dr. Ingrid Oswald ist Sozialwissenschaftlerin an der FU Berlin und beschäftigt sich mit den Schwerpunkten Migration, Osteuropa und Stadtentwicklung.
Inhaltsangabe
Zur Konzeption dieses Bandes.- Zuwanderung und Stadtentwicklung.- Die Stadt und die Zuwanderer.- Migranten und Aufnahmegesellschaften.- I. Arbeit, Beschäftigung.- Türkische Unternehmer in Deutschland. Wirtschaftliche Aktivitäten einer Einwanderungsgesellschaft in einem komplexen Wirtschaftssystem.- Döner contra Boulette - Döner und Boulette: Berliner türkischer Herkunft als Arbeitskräfte und Unternehmer im Nahrungsgütersektor.- Migration und ethnische Ökonomie: das italienische Gewerbe in Berlin.- Russisches Gewerbe in Berlin.- Ökonomische Restrukturierung und Wandel in der Beschäftigungssituation von sowjetischen Zuwanderern nach Tel Aviv.- Die ethnische Segmentierung des Wiener Arbeitsmarktes.- Die Märkte als Chance für Ausländer - Ausländer als Chance für die Märkte.- Inderinnen in Wien - zur Rekonstruktion der Zuwanderung einer "exotischen" Migrantlnnengruppe.- II. Netzwerke, Illegale.- Leben und Arbeiten ohne regulären Aufenthaltsstatus. Brasilianische Migrantlnnen in London