Der Reichstag zu Augsburg 1582 - Leeb, Josef (Hrsg.)
248,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
    Buch mit Leinen-Einband

Die Edition revidiert das negative Bild, das die historische Literatur vom Augsburger Reichstag 1582 vielfach entworfen hat. Sie belegt die Funktionsfähigkeit des Reichstags trotz der problematischen Magdeburger Sessionsfrage und der Forderungen der Reichsstädte im Hinblick auf ihre reichsrechtliche Position. Beide Themen bedingten temporäre Beratungsverzögerungen, ohne aber die Beschlussfähigkeit des Reichstags zu gefährden. Auch die Verabschiedung einer Türkensteuer in beträchtlicher Höhe dokumentiert die Kooperation zwischen Kaiser und Ständen in der noch anhaltenden Konsolidierungsphase im Reich nach dem Friedenswerk von 1555.…mehr

Produktbeschreibung
Die Edition revidiert das negative Bild, das die historische Literatur vom Augsburger Reichstag 1582 vielfach entworfen hat. Sie belegt die Funktionsfähigkeit des Reichstags trotz der problematischen Magdeburger Sessionsfrage und der Forderungen der Reichsstädte im Hinblick auf ihre reichsrechtliche Position. Beide Themen bedingten temporäre Beratungsverzögerungen, ohne aber die Beschlussfähigkeit des Reichstags zu gefährden. Auch die Verabschiedung einer Türkensteuer in beträchtlicher Höhe dokumentiert die Kooperation zwischen Kaiser und Ständen in der noch anhaltenden Konsolidierungsphase im Reich nach dem Friedenswerk von 1555.
  • Produktdetails
  • Verlag: Oldenbourg
  • Seitenzahl: 1548
  • Erscheinungstermin: 22. Oktober 2007
  • Deutsch
  • Abmessung: 246mm x 170mm x 93mm
  • Gewicht: 2410g
  • ISBN-13: 9783486581393
  • ISBN-10: 3486581392
  • Artikelnr.: 22911351
Autorenporträt
Josef Leeb, geboren 1958, ist seit 1989 wissenschaftlicher Angestellter der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Abteilung "Deutsche Reichstagsakten. Reichsversammlungen 1556-1662".
Rezensionen
"Die RTA-Reihe legten in den letzten Jahren durchgehend überzeugende Bände vor, so daß die Erwartungshaltung mittlerweile hoch ist: der Editor des Reichstags von 1582 hat es geschafft, diese hochgeschraubten Erwartungen noch zu übertreffen." -- Axel Gotthard, Historische Zeitschrift 288 (2009), Heft 1

"Erfreulich ist es, dass das Gesamtregister neben Orten und Personen auch Sachbegriffe erfasst."

"leicht benutzbar für Recherchen zu verfassungs- und rechtsgeschichtlichen Fragestellungen." -- J.Friedrich Battenberg, Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte 126 (2009)