63,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Seit Jahrhunderten dienen die Körper der Frauen als Schlachtfelder. Doch erst vor 20 Jahren kam das Thema sexuelle Gewalt in bewaffneten Konflikten auf internationaler Ebene auf. Die Autorin untersucht den Beitrag der Vereinten Nationen zur Vorbeugung und Repression von sexueller Gewalt im Krieg. Ziel war es, eine Gesamtbestandsaufnahme der ausgewählten Wege zum Schutz der Frauen vor sexueller Gewalt im Konflikt in den Bereichen "Protection, Prevention und Prosecution" durchzuführen. Dies erfolgt anhand der Auswertung der Rechtsprechung des ICTY, ICTR, SCSL und des IStGH sowie der Durchführung…mehr

Produktbeschreibung
Seit Jahrhunderten dienen die Körper der Frauen als Schlachtfelder. Doch erst vor 20 Jahren kam das Thema sexuelle Gewalt in bewaffneten Konflikten auf internationaler Ebene auf. Die Autorin untersucht den Beitrag der Vereinten Nationen zur Vorbeugung und Repression von sexueller Gewalt im Krieg. Ziel war es, eine Gesamtbestandsaufnahme der ausgewählten Wege zum Schutz der Frauen vor sexueller Gewalt im Konflikt in den Bereichen "Protection, Prevention und Prosecution" durchzuführen. Dies erfolgt anhand der Auswertung der Rechtsprechung des ICTY, ICTR, SCSL und des IStGH sowie der Durchführung der UN Action Against Sexual Violence in Conflict, der Arbeit der Human Rights Bodies und der afrikanischen Organisationen. Die Bekämpfung sexueller Gewalt im Krieg bleibt nach wie vor ein langwieriger Weg. Doch wo früher sachgerechte Normen gefehlt haben, wurden solide Grundlagen in den drei Bereichen geschaffen.
  • Produktdetails
  • Studien zum Öffentlichen Recht, Völker- und Europarecht Bd.23
  • Verlag: Peter Lang, Pieterlen
  • Artikelnr. des Verlages: 267595
  • Neuausg.
  • Erscheinungstermin: 16. Mai 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 215mm x 154mm x 22mm
  • Gewicht: 450g
  • ISBN-13: 9783631675953
  • ISBN-10: 363167595X
  • Artikelnr.: 44960613
Autorenporträt
Eliette Mirau-Gondoin studierte Rechtswissenschaft mit Schwerpunkt Europa- und Völkerrecht an den Universitäten Potsdam und Paris Ouest Nanterre La Défense. Sie erwarb im Rahmen des Deutsch-Französischen Studiengangs Rechtswissenschaften den Master études bilingues des droits de l'Europe spécialité Droit français/Droit allemand und den Magister Legum (LL.M.). Sie hat an der Universität Potsdam promoviert.
Inhaltsangabe
Inhalt: Frauen - Sexuelle Gewalt im Krieg - Vereinte Nationen - Vorbeugung-Schutz - Beseitigung - Vergewaltigung - Sexuelle Sklaverei - Völkerstrafrecht - Internationaler Strafgerichtshof - ICTY - ICTR - Sondergericht für Sierra Leone - Frauentribunale - Human Rights Bodies - CEDAW - Banjul Charta - Sugar Daddies - Friedensmissionen - UN Action - Internationale Konferenz der großen Seen - Sicherheitsratsresolutionen 1325 (2000), 1820 (2008), 1888 (2009), 1960 (2010), 2106 (2013).