-1%
87,99 €
Statt 88,49 €**
87,99 €
inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort per Download lieferbar
44 °P sammeln
-1%
87,99 €
Statt 88,49 €**
87,99 €
inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
44 °P sammeln
Als Download kaufen
Statt 88,49 €**
-1%
87,99 €
inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort per Download lieferbar
44 °P sammeln
Jetzt verschenken
Statt 88,49 €**
-1%
87,99 €
inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
44 °P sammeln
  • Format: ePub


Art. 50 EUV in der Fassung des Vertrages von Lissabon normiert erstmals ein Recht für Mitgliedstaaten zum Austritt aus der EU. Manuela Ludewig stellt das Austrittsverfahren dar, diskutiert die Rechtsnatur und den Inhalt des anzustrebenden Austrittsabkommens und befasst sich mit dem Problem, ob ein (partieller) Austritt aus der Währungsunion möglich ist. Insbesondere interessiert die Autorin die Frage, ob die zur Beendigung der Mitgliedschaft in einer internationalen Organisation führenden Tatbestände einen notwendigen , d. h. auf die Erhaltung der Organisation, oder einen dynamischen , d. h.…mehr

  • Geräte: eReader
  • mit Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 2.36MB
  • FamilySharing(5)
Produktbeschreibung
Art. 50 EUV in der Fassung des Vertrages von Lissabon normiert erstmals ein Recht für Mitgliedstaaten zum Austritt aus der EU. Manuela Ludewig stellt das Austrittsverfahren dar, diskutiert die Rechtsnatur und den Inhalt des anzustrebenden Austrittsabkommens und befasst sich mit dem Problem, ob ein (partieller) Austritt aus der Währungsunion möglich ist. Insbesondere interessiert die Autorin die Frage, ob die zur Beendigung der Mitgliedschaft in einer internationalen Organisation führenden Tatbestände einen notwendigen, d. h. auf die Erhaltung der Organisation, oder einen dynamischen, d. h. auf die bessere Realisierung des Organisationszwecks gerichteten Effekt haben können - und zwar allein aufgrund ihrer Existenz, ihrer Instrumentalisierung (Androhung) oder ihrer Verwirklichung.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

Autorenporträt
Manuela Ludewig studierte Rechtswissenschaften an der Universität Potsdam und der University of Newcastle (Australien). Sie promovierte an der Universität Potsdam und absolvierte ihr Referendariat in Berlin mit zeitweiser Beschäftigung im Bundesministerium der Justiz (Referat für Grundsatz- und Rechtsfragen der EU, Prozessrecht der EU) sowie im Rahmen eines Projekts der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) zur Unterstützung des europäischen Integrationsprozesses in Pristina (Kosovo).
Inhaltsangabe
Inhalt: Funktionen und normativer Rahmen völkerrechtlicher Beendigungstatbestände - Austrittstatbestand des Art. 50 EUV als notwendiges und dynamisches Element der Mitgliedschaft in der EU - Ablauf des Austrittsverfahrens - Inhalt des Austrittsabkommens - Partieller Austritt aus der Währungsunion - Gefahrenpotential eines unionsrechtlichen Austrittstatbestands.