Französische Sprache in Deutschland im Zeitalter der Französischen Revolution
65,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Zwischen Frankreich und Deutschland gibt es seit über tausend Jahren Kultur- und Sprachkontakte. Besonders intensiv sind die Einflüsse des Französischen im 18. und 19. Jahrhundert, vor allem im Rheinland während der "Franzosenzeit". Der Band behandelt französische Lehnwörter im Deutschen, Grammatiken und Wörterbücher sowie Sprachpolitik und Sprachunterricht unter der französischen Vorherrschaft der Revolutionszeit.…mehr

Produktbeschreibung
Zwischen Frankreich und Deutschland gibt es seit über tausend Jahren Kultur- und Sprachkontakte. Besonders intensiv sind die Einflüsse des Französischen im 18. und 19. Jahrhundert, vor allem im Rheinland während der "Franzosenzeit". Der Band behandelt französische Lehnwörter im Deutschen, Grammatiken und Wörterbücher sowie Sprachpolitik und Sprachunterricht unter der französischen Vorherrschaft der Revolutionszeit.
  • Produktdetails
  • Studien zur Allgemeinen und Romanischen Sprachwissenschaft .5
  • Verlag: Peter Lang Ltd. International Academic Publishers
  • Artikelnr. des Verlages: .43054, 43054
  • Neuausg.
  • Seitenzahl: 257
  • Erscheinungstermin: 1. Mai 1997
  • Deutsch
  • Abmessung: 211mm x 151mm x 16mm
  • Gewicht: 340g
  • ISBN-13: 9783631430545
  • ISBN-10: 363143054X
  • Artikelnr.: 25963377
Autorenporträt
Der Herausgeber: Bernd Spillner leitete nach Forschungstätigkeit in der Linguistischen Datenverarbeitung die Abteilung für Angewandte Sprachwissenschaft an der Universität Bonn. Seit 1974 ist er Professor für Romanistik und Allgemeine Sprachwissenschaft an der Universität Duisburg. Von 1986 bis 1994 war er Präsident der 'Gesellschaft für Angewandte Linguistik'.
Inhaltsangabe
Aus dem Inhalt: Bernd Spillner: Vorwort: Französisch-deutsche Sprachkontakte - Brigitte Schlieben-Lange/Hans-Dieter Dräxler: Die Französische Revolution und das deutsche Sprachdenken - Klaus J. Mattheier: Französisch verdrängt Deutsch? Soziolinguistische Überlegungen zum 18. Jahrhundert - Richard Thieberger: Le concept de la 'nation' en France et en Allemagne au XVIIIe siècle. Quelques remarques à propos d'une perversion étymologique - Christian Schmitt: Zur Lehre der französischen Sprache in Deutschland bis zum Zeitalter der Französischen Revolution unter besonderer Berücksichtigung der Verbmorphologie - Bernd Spillner: 'Der gefällige Souffleur'. Französische Sprache und französischer Sprachunterricht im Rheinland - Wolfgang Hans Stein: Einheit der Nationalsprache oder demokratischer Kolinguismus? Eine anonyme Denkschrift zur Sprachenfrage in den rheinischen Departements vom Herbst 1802 - Klaus Pabst: Französisch in Verwaltung und Schule des linken Rheinufers 1792/94 bis 1814 - Frédéric Hartweg: L'Université protestante de Strasbourg et la question linguistique pendant la Révolution - Pierre Swiggers: Grammaire et lexicographie françaises à l'époque de la Révolution - Ulrich Hoinkes: Die kritische Rezeption von Nicolas Beauzées Allgemeiner Grammatik in den Memoiren der Berliner Akademie der Wissenschaften - Bernd Spillner: Debonale und Abbé Mozin: Grammatik - Konversation - Briefstil - Franz Josef Hausmann: Christian Friedrich Schwan und sein deutsch-französisch, französisch-deutsches Wörterbuch (1782-1798).
Rezensionen
"This collection of papers contains many interesting details, which nicely supplement the typical information found in traditional textbooks on the history of the French language. It also would seem to fill a lacuna in culture studies of French/German contact over the centuries." (Jurgen Klausenburger, The French Review)