Lese-Rechtschreib-Störungen - Brandenburger, Nicola; Klemenz, Anke
67,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Sind es lediglich Schwierigkeiten beim Lesen- und Schreibenlernen oder liegt eine Lese-Rechtschreib-Störung vor?
Dieses Buch bietet ein theoretisch fundiertes und praxisnahes Gesamtkonzept mit 80 Wortkarten für den täglichen Einsatz in der Praxis.

Produktbeschreibung
Sind es lediglich Schwierigkeiten beim Lesen- und Schreibenlernen oder liegt eine Lese-Rechtschreib-Störung vor?

Dieses Buch bietet ein theoretisch fundiertes und praxisnahes Gesamtkonzept mit 80 Wortkarten für den täglichen Einsatz in der Praxis.
  • Produktdetails
  • Verlag: Elsevier, München; Urban & Fischer
  • Erscheinungstermin: 8. Dezember 2008
  • Deutsch
  • Abmessung: 242mm x 178mm x 18mm
  • Gewicht: 597g
  • ISBN-13: 9783437485008
  • ISBN-10: 3437485008
  • Artikelnr.: 23866239
Autorenporträt
Nicola Brandenburger: Logopädin und Dozentin an der Düsseldorfer Akademie, einer Einrichtung, die gleichzeitig staatlich anerkannte Logopädieschule, Therapie- und Förderzentrum sowie Fort- und Weiterbildungseinrichtung ist.

Anke Klemenz: Patholinguistin und Dozentin an den Prof. König und Leiser Schulen in Kaiserslautern. Tätigkeit in der "Praxis für Logopädie & Systemische Beratung Logeno" in Bingen mit Schwerpunkt SES und LRS-Therapien.

Beide lehren mit ihrem Material, bieten aber auch Fort- und Weiterbildungen zu diesem Thema an.
Inhaltsangabe
1. Definitionen

2. Theoretischer Hintergrund

3. Diagnostik

4. Therapie

5. Elternberatung

6. Glossar

7. Literatur
Rezensionen
"Im (...) Buch werden zwei wichitge Komponenten ausgezeichnet zusammengeführt: die wissenschaftliche Fundiertheit und Praxisrelevanz. Dadurch wird diese Lektüre zu einem relevanten und hilfreichen Buch, das jeder Sprachtherapeut, der sich mit LRS beschäftigt in seinem Regal haben sollte."
-- PathoLink, 2/2008
Im (...) Buch werden zwei wichitge Komponenten ausgezeichnet zusammengeführt: die wissenschaftliche Fundiertheit und Praxisrelevanz. Dadurch wird diese Lektüre zu einem relevanten und hilfreichen Buch, das jeder Sprachtherapeut, der sich mit LRS beschäftigt in seinem Regal haben sollte.
PathoLink, Zeitschrift des Verbandes für Patholinguistik e.V., 2/2008

"Insgesamt liegt hier ein interessanter Therapieansatz für die Behandlung von LRS-Kindern vor."

Forum Logopädie, Heft 4/2009