13,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Didaktik - Sport, Sportpädagogik, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover, Sprache: Deutsch, Abstract: Die besondere Position des Unterrichtsfaches Sport und alle dazu gehörigen Besonderheiten und Probleme werfen einige Fragen auf, die es in dieser Arbeit zu untersuchen und zu diskutieren gilt: Was macht Sport zu einem besonderen Unterrichtsfach? Welche Probleme können bei der Benotung entstehen? Welche Funktion erfüllt die Sportnote? Sollte man die Sportnote abschaffen oder nicht?Zur Beantwortung dieser Fragen wird zunächst der besondere…mehr

Produktbeschreibung
Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Didaktik - Sport, Sportpädagogik, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover, Sprache: Deutsch, Abstract: Die besondere Position des Unterrichtsfaches Sport und alle dazu gehörigen Besonderheiten und Probleme werfen einige Fragen auf, die es in dieser Arbeit zu untersuchen und zu diskutieren gilt: Was macht Sport zu einem besonderen Unterrichtsfach? Welche Probleme können bei der Benotung entstehen? Welche Funktion erfüllt die Sportnote? Sollte man die Sportnote abschaffen oder nicht?Zur Beantwortung dieser Fragen wird zunächst der besondere Zusammenhang von Sport und Leistung untersucht, um dann die Besonderheiten in der Leistungsfeststellung und Leistungsbewertung im Schulsport darzustellen. Danach wird die Funktion der Sportbenotung durchleuchtet, damit infolgedessen die Vor- und Nachteile dieser diskutiert werden können, um schließlich einen Ausblick auf die Zukunft wagen zu können.
  • Produktdetails
  • Akademische Schriftenreihe Bd.V372855
  • Verlag: GRIN Verlag
  • Seitenzahl: 28
  • Erscheinungstermin: 28. August 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 148mm x 2mm
  • Gewicht: 56g
  • ISBN-13: 9783668505957
  • ISBN-10: 3668505950
  • Artikelnr.: 49005749
Autorenporträt
Aradinaj, Florent§Bachelor in Sport (Science/Sociology/Education) & German literature and language