23,99 €
23,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Versandkostenfrei*
0 °P sammeln
23,99 €
23,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Versandkostenfrei*

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
Als Download kaufen
23,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
Jetzt verschenken
23,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
  • Format: ePub


Jede Epoche entdeckt und deutet ihre philosophischen Klassiker neu, und so sagt das derzeitige intensive Interesse am Werk des holländischen Rationalisten Baruch de Spinoza mindestens so viel über die Gegenwart wie über die Frühe Neuzeit aus. Denn in seinen Schriften zeichnet sich eine bedeutsame ideengeschichtliche Alternative zu den bekannteren Wegen in die Moderne ab, die noch nicht ausgeschöpft ist. Martin Saar zeichnet das faszinierende politische Denken Spinozas nach, gibt einen Einblick in seine wechselhafte Rezeptionsgeschichte und wirbt für die systematische Produktivität seiner…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 1.89MB
Produktbeschreibung
Jede Epoche entdeckt und deutet ihre philosophischen Klassiker neu, und so sagt das derzeitige intensive Interesse am Werk des holländischen Rationalisten Baruch de Spinoza mindestens so viel über die Gegenwart wie über die Frühe Neuzeit aus. Denn in seinen Schriften zeichnet sich eine bedeutsame ideengeschichtliche Alternative zu den bekannteren Wegen in die Moderne ab, die noch nicht ausgeschöpft ist. Martin Saar zeichnet das faszinierende politische Denken Spinozas nach, gibt einen Einblick in seine wechselhafte Rezeptionsgeschichte und wirbt für die systematische Produktivität seiner radikalen ontologischen Theorie der Politik. In ihrem Zentrum stehen die Begriffe Macht, Imagination und Affektivität, und mit ihrer Hilfe lassen sich heutige Lebensformen und Regierungsweisen besser begreifen.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, D ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Suhrkamp Verlag AG
  • Seitenzahl: 459
  • Erscheinungstermin: 15.07.2013
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783518788400
  • Artikelnr.: 39085426
Autorenporträt
Martin Saar ist Professor für Sozialphilosophie an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Im Suhrkamp Verlag erschienen: Sozialphilosophie und Kritik (stw 1960, hg. zusammen mit Rainer Forst, Martin Hartmann und Rahel Jaeggi) und Michel Foucault. Zwischenbilanz einer Rezeption (stw 1617, hg. zusammen mit Axel Honneth)

Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur NZZ-Rezension

So richtig überzeugt scheint Michael Schefczyk von Martin Saars Versuch einer Annäherung an Spinoza über dessen Machtbegriff nicht zu sein. Zwar heißt er den vom Autor angepeilten Mittelweg zwischen Klassiker-Lektüre und Klassiker-Ausschlachtung gut. Indem er Saar, der selbst mehr als skeptisch ist, ob Spinozas politische Theorie funktioniert, weiter folgt, stellt er jedoch fest, dass die Machtanalyse letztlich eine sozialwissenschaftliche Aufgabe ist, keine philosophische. Und daran, dass ideengeschichtliche Klassiker aktueller Forschung Impulse geben können, hat der Rezensent auch seine Zweifel. Er empfiehlt Spinoza zu lesen, einfach auf seine Größe und Schönheit hin.

© Perlentaucher Medien GmbH
"Eine exzellente deutschsprachige Darstellung der Möglichkeiten von Spinozas Macht-Denken."
Thomas Meyer, Süddeutsche Zeitung 21.10.2013