25,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Als weiterer Vertreter der "Einsteiger"-Reihe ist das vorliegende Buch als Lehrbuch zwischen gymnasialem Mathematikunterricht und Universität konzipiert. Es führt einfach und verständlich in einige Verfahren der klassischen und modernen Finanzmathematik ein. Der Aufbau ist sehr übersichtlich: Jedes der fünf Kapitel geht jeweils von einem Finanzinstrument (Anleihen, Lebensversicherungen, Aktien, Portfolien bzw. Optionen) aus, bringt reale Daten ein, wirft eine für einen Anleger relevante Frage auf und zeigt, mit welchen mathematischen Konzepten und Methoden diese Frage behandelt werden kann. Zu…mehr

Produktbeschreibung
Als weiterer Vertreter der "Einsteiger"-Reihe ist das vorliegende Buch als Lehrbuch zwischen gymnasialem Mathematikunterricht und Universität konzipiert. Es führt einfach und verständlich in einige Verfahren der klassischen und modernen Finanzmathematik ein. Der Aufbau ist sehr übersichtlich: Jedes der fünf Kapitel geht jeweils von einem Finanzinstrument (Anleihen, Lebensversicherungen, Aktien, Portfolien bzw. Optionen) aus, bringt reale Daten ein, wirft eine für einen Anleger relevante Frage auf und zeigt, mit welchen mathematischen Konzepten und Methoden diese Frage behandelt werden kann. Zu jedem Kapitel werden außerdem Aufgaben mit Lösungen angeboten.
  • Produktdetails
  • Studium
  • Verlag: Vieweg
  • 2., durchges. Aufl. Nachdr.
  • Erscheinungstermin: 15. Juli 2005
  • Deutsch
  • Abmessung: 244mm x 176mm x 15mm
  • Gewicht: 344g
  • ISBN-13: 9783528131852
  • ISBN-10: 3528131853
  • Artikelnr.: 10907086
Autorenporträt
Moritz Adelmeyer unterrichtet an der Kantonalen Maturitätsschule in Zürich.
Dr. Elke Warmuth ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Mathematik an der Humboldt-Universität zu Berlin.
Inhaltsangabe
As dem Inhalt:
Anleihen: von Zinsen und Renditen - Lebensversicherungen: das Äquivalenzprinzip - Aktien: von Kursdaten zu Kursmodellen - Portfolios: Rendite-Risiko-Optimierung - Optionen: Preisbildung via No-Arbitrage-Prinzip