Romanische Sprachwissenschaft - Gabriel, Christoph; Meisenburg, Trudel
19,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Dieses Buch bietet eine auf das Wesentliche konzentrierte Grundlage für Einführungskurse in die romanische Sprachwissenschaft sowie für Einführungen in die Sprachwissenschaft des Französischen, Italienischen oder Spanischen im Rahmen des Lehramtsstudiums. Es liefert gesichertes Basiswissen zu allen Bereichen der Sprachwissenschaft.- für alle romanistischen Studiengänge- didaktischer Aufbau- kompakte Lernmodule…mehr

Produktbeschreibung
Dieses Buch bietet eine auf das Wesentliche konzentrierte Grundlage für Einführungskurse in die romanische Sprachwissenschaft sowie für Einführungen in die Sprachwissenschaft des Französischen, Italienischen oder Spanischen im Rahmen des Lehramtsstudiums. Es liefert gesichertes Basiswissen zu allen Bereichen der Sprachwissenschaft.- für alle romanistischen Studiengänge- didaktischer Aufbau- kompakte Lernmodule
  • Produktdetails
  • UTB Uni-Taschenbücher Bd.2897
  • Verlag: Utb; Fink (Wilhelm
  • Artikelnr. des Verlages: 2897
  • 3., überarb. Aufl., erw. Aufl.
  • Seitenzahl: 278
  • Erscheinungstermin: 16. Januar 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 213mm x 149mm x 20mm
  • Gewicht: 429g
  • ISBN-13: 9783825247072
  • ISBN-10: 3825247074
  • Artikelnr.: 47211333
Autorenporträt
Prof. Dr. Christoph Gabriel lehrt Romanische Sprachwissenschaft (Spanisch und Französisch) an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz
Inhaltsangabe
Vorbemerkung zur ersten Auflage9Vorbemerkung zur zweiten Auflage10Vorbemerkung zur dritten Auflage11Abkürzungen121. Was ist (Romanische) Sprachwissenschaft?172. Sprache als Gegenstand der wissenschaftlichen Untersuchung212.1 Sprachliches Wissen212.2 Sprache und Grammatik242.3 Sprachliche Einheiten und die systematische Gliederung der Sprachwissenschaft262.4 Strukturalistische Sprachwissenschaft272.4.1 Zeichenmodelle282.4.2 Langue und parole 312.4.3 Syntagmatik und Paradigmatik332.4.4 Synchronie und Diachronie342.5 Generative Sprachwissenschaft342.5.1 Kompetenz und Performanz342.5.2 Das Problem des Erstspracherwerbs (L1)372.5.3 Spracherwerb und Universalgrammatik (UG): Das Prinzipien und Parametermodell393. Sprachen als Gegenstand der wissenschaftlichen Untersuchung: Die Romania503.1 Romanische Sprachen503.2 Sprache und Dialekt673.3 Sprachvariation und Sprachkontakt703.3.1 Sprachvariation703.3.2 Sprachkontakt753.4 Zur Herausbildung der romanischen Sprachen774. Die Lautseite der Sprache: Phonetik und Phonologie964.1 Artikulatorische Phonetik994.1.1 Lautproduktion: Atmung, Phonation, Artikulation994.1.2 Die Klassifikation der Sprachlaute1004.2 Akustische Phonetik1084.3 Auditive Phonetik1114.4 Segmentale Phonologie1124.4.1 Phoneme1124.4.2 Phoneminventare1174.5 Suprasegmentale Phonologie1224.5.1 Silbe und Silbenstruktur1224.5.2 Akzent und Akzentsysteme1264.5.3 Intonation1274.6 Neuere Ansätze in der Phonologie1334.6.1 Prozessphonologie1334.6.2 Optimalitätstheorie1354.6.3 Enchaînement und liaision im Französischen1365. Morphologie1435.1 Was ist ein Wort?1435.2 Morphologische Verfahren1455.2.1 Flexion1465.2.2 Wortbildung1545.3 Die ,Bausteine' der Wörter und Wortformen1575.3.1 Grammatisches vs. lexikalisches Wort1575.3.2 Morph, Morphem, Allomorph1595.3.3 Unterschiedliche Morphemtypen1615.3.4 Stamm, Wurzel, Affix1645.3.5 Affixtypen1655.3.6 ,Gelehrte' Wörter und Wortbausteine1706. Semantik1746.1 Bedeutung und Referenz1746.2 Bedeutung und Welt: Das Beispiel der Farbadjektive1766.3 Bedeutung und Bedeutungsrelationen1806.4 Methoden der Bedeutungsbestimmung1856.4.1 Komponenten- oder Merkmalanalyse1856.4.2 Prototypensemantik1876.5 Satzbedeutung und Satztyp 1896.6 Die Schnittstelle zur Pragmatik: Informationsstruktur und funktionale Satzperspektive1926.7 Die Schnittstelle zur Syntax: Verbvalenz und Argumentstruktur1947. Syntax2017.1 Phrasenbau und X-bar-Theorie2017.1.1 Wortarten und Satzfunktionen2017.1.2 Konstituenz2037.1.3 Phrasenstruktur und X-bar-Schema2057.1.4 Der Satz als IP und CP2137.1.5 Lexikalische und funktionale Kategorien2177.1.6 Die leeren Kategorien PRO und pro2187.1.7 Erweiterte Projektion und DP-Hypothese2207.2 Thetatheorie2257.2.1 Argumente, Subkategorisierungsrahmen, Thetaraster2257.2.2 Die Subjektposition Spec,XP2277.3 Kasustheorie2297.3.1 Kasuszuweisung2297.3.2 Struktureller und inhärenter Kasus2317.4 Bindungstheorie2347.4.1 Bindungsprinzipien2347.4.2 Strikte Binarität und VP-Schalen2377.5 Bewegungen in der Syntax2387.5.1 Passiv2387.5.2 Wh-Bewegung2407.5.3 Konstruktionen mit klitischen Objektpronomina242Lösungsvorschläge247Literatur253Register270