13,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Ein berühmter Mann, Hofmaler des spanischen Königs, hat Angst. Er steht auf der Schwelle des eigenen Hauses und zögert. Lange ist er fort gewesen. Er fürchtet sich vor den ersten Worten seiner Frau, denn er wird sie nicht hören können. Eine schwere Krankheit hat ihn vollständig taub gemacht.
Im Alter von siebenundvierzig Jahren verlor Francisco José de Goya das Gehör. Julia Blackburn machte sich auf Goyas Spuren auf den Weg und erzählt die stumme Lebenswelt des großen spanischen Malers. Eine Welt, die er während fünfunddreißig weiteren Jahren in seinen Meisterwerken beschwört.…mehr

Produktbeschreibung
Ein berühmter Mann, Hofmaler des spanischen Königs, hat Angst. Er steht auf der Schwelle des eigenen Hauses und zögert. Lange ist er fort gewesen. Er fürchtet sich vor den ersten Worten seiner Frau, denn er wird sie nicht hören können. Eine schwere Krankheit hat ihn vollständig taub gemacht.

Im Alter von siebenundvierzig Jahren verlor Francisco José de Goya das Gehör. Julia Blackburn machte sich auf Goyas Spuren auf den Weg und erzählt die stumme Lebenswelt des großen spanischen Malers. Eine Welt, die er während fünfunddreißig weiteren Jahren in seinen Meisterwerken beschwört.
  • Produktdetails
  • UT .20852
  • Verlag: Unionsverlag
  • Originaltitel: Old Man Goya
  • Taschenbuchausgabe
  • Seitenzahl: 247
  • Erscheinungstermin: 16. September 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 123mm x 25mm
  • Gewicht: 282g
  • ISBN-13: 9783293208520
  • ISBN-10: 3293208525
  • Artikelnr.: 56245552
Autorenporträt
Blackburn, Julia
Julia Blackburn wurde 1948 als einziges Kind des Dichters Thomas Blackburn und der Malerin Rosalie de Meric in London geboren. Neben ihren Memoiren, die unter anderem auf der Shortlist des Ondaatje-Preises standen, hat sie Romane geschrieben, für die sie bereits zweimal den Orange-Prize und 2017 den New-Angle-Prize erhielt. Sie hat zwei Kinder und lebt in Suffolk und Italien.
Rezensionen
"Blackburn schreibt über die verstummte Welt des alten Malers: schreiende Gesichter ohne Ton, bellende Hunde, die lautlos die Zähne blecken, die Stille einer aufgebrachten Menge. In Goyas Geister verschmelzen Realität und Fantasie, auf jeder Seite offenbart Blackburn ihren Schaffensprozess. Vorbehaltlos glaubt man, dass sie der Wahrheit so nahekommt wie irgend möglich."