Performativität - Fischer-Lichte, Erika
23,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Erscheint vorauss. 19. April 2021
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Die kulturwissenschaftliche Einführung in den Begriff der Performativität in einer aktualisierten und erweiterten Neuauflage. Die Perspektive des Performativen geht davon aus, dass kulturelle Phänomene und Prozesse neue Wirklichkeiten hervorbringen. Sie sind nicht lediglich als Zusammenhänge von Zeichen zu begreifen, die es zu entziffern und zu verstehen gilt. Texte, Bilder, Artefakte, Aufführungen und Praktiken aller Art lassen sich damit neu und anders wahrnehmen. Kulturen aus der Perspektive des Performativen zu untersuchen, ermöglicht den Kulturwissenschaften ganz neue Einsichten, die auch…mehr

Produktbeschreibung
Die kulturwissenschaftliche Einführung in den Begriff der Performativität in einer aktualisierten und erweiterten Neuauflage. Die Perspektive des Performativen geht davon aus, dass kulturelle Phänomene und Prozesse neue Wirklichkeiten hervorbringen. Sie sind nicht lediglich als Zusammenhänge von Zeichen zu begreifen, die es zu entziffern und zu verstehen gilt. Texte, Bilder, Artefakte, Aufführungen und Praktiken aller Art lassen sich damit neu und anders wahrnehmen. Kulturen aus der Perspektive des Performativen zu untersuchen, ermöglicht den Kulturwissenschaften ganz neue Einsichten, die auch für den Laien faszinierend sind. Erika Fischer-Lichte stellt in diesem Band das Performative als eine kulturwissenschaftliche Grundkategorie vor. Sie liefert damit die erste deutschsprachige Einführung in die kulturwissenschaftliche Performativitätsforschung.
  • Produktdetails
  • UTB Uni-Taschenbücher 5458
  • Verlag: Utb; Transcript
  • Artikelnr. des Verlages: 5458
  • 4. Aufl.
  • Seitenzahl: 280
  • Erscheinungstermin: 19. April 2021
  • Deutsch
  • Abmessung: 215mm x 150mm
  • ISBN-13: 9783825254582
  • ISBN-10: 3825254585
  • Artikelnr.: 59300840
Autorenporträt
Fischer-Lichte, Erika
Prof. Dr. Erika Fischer-Lichte ist emeritiert, sie war seit 1996 als Professorin am Institut für Theaterwissenschaft der Freien Universität Berlin tätig.
Rezensionen
»Für an neueren Theorien zu kulturellen Entwicklungen Interessierte ist dieses Buch eine Fundgrube. Es ist gut lesbar, bietet einige überraschende, neue Aspekte, die auch für Psychoanalytiker von einigem Interesse sein können.« Manfred G. Schmidt, PSYCHE, 69/5 (2015) »Fischer-Lichtes Buch [...] ist nachvollziehbar aufgebaut und lässt sich allen empfehlen, die sich mit dem Themenkomplex des Performativen auseinandersetzen. Dass das Einführungsbuch weniger Antworten gibt und mehr Fragen stellt, spricht für das Buch, das die Leserinnen und Leser motivieren möchte, in die Perspektive der Performativität einzutauchen.« Andreas Hudelist, literaturkritik.de, 10 (2014) »[Der Band] besitzt das Potential, in die Standardliteratur der deutschsprachigen Performativitätsforschung einzugehen.« Karina Kirsten, MEDIENwissenschaft, 1 (2014) »Erika Fischer-Lichte liefert einen zugänglichen Einblick in theatrale Theorien der Performativität. [Das Buch erfüllt] seine Rolle als Einführung ins Thema und ist als solches lesenswert.« Daniele Daude, www.kritisch-lesen.de, 04.12.2012 Besprochen in: Kunstbulletin, 1-2 (2013) amazon, 1 (2013), Johannes Heinrichs http://nightoutatberlin.jaxblog.de, 16.04.2013, Torsten Flüh Die Presse, 18.05.2013, Werner Hasitschka Curare, 3 (2013), Ludger Albers Theologisch-Praktische Quartalschrift, 1 (2013), Sibylle Trawöger GERMANISTIK, 54/3-4 (2013)