61,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Die Studie zeigt auf, wie ehemalige Erasmusstudierende ihre Auslandserfahrungen im narrativen Interview sprachlich wiedergeben. Schwerpunkt dieser Erzählungen ist dabei die bisher noch nicht beachtete Frage nach im Ausland eingegangenen Zweierbeziehungen mit Zielkulturangehörigen. Methodisch durch Konversationsanalyse und Funktionale Pragmatik unterstützt, untersucht der Autor das sprachliche Handeln der Interviewten vor dem Hintergrund institutioneller Einflüsse. So wird deutlich, wie sich das Freizeitverhalten von Erasmusstudierenden und der Wunsch nach Kontakten zu Zielkulturangehörigen…mehr

Produktbeschreibung
Die Studie zeigt auf, wie ehemalige Erasmusstudierende ihre Auslandserfahrungen im narrativen Interview sprachlich wiedergeben. Schwerpunkt dieser Erzählungen ist dabei die bisher noch nicht beachtete Frage nach im Ausland eingegangenen Zweierbeziehungen mit Zielkulturangehörigen. Methodisch durch Konversationsanalyse und Funktionale Pragmatik unterstützt, untersucht der Autor das sprachliche Handeln der Interviewten vor dem Hintergrund institutioneller Einflüsse. So wird deutlich, wie sich das Freizeitverhalten von Erasmusstudierenden und der Wunsch nach Kontakten zu Zielkulturangehörigen gegenseitig bedingen. Ausführlich diskutiert der Autor im Hintergrund wirkende Wissensbestände und ihren Einfluss auf die Erzählungen im narrativen Interview.
  • Produktdetails
  • Hildesheimer Schriften zur Interkulturellen Kommunikation / Hildesheim Studies in Intercultural Comm .6
  • Verlag: Peter Lang Ltd. International Academic Publishers
  • Artikelnr. des Verlages: 267543
  • Neuausg.
  • Seitenzahl: 300
  • Erscheinungstermin: 15. Juli 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 216mm x 151mm x 26mm
  • Gewicht: 480g
  • ISBN-13: 9783631675434
  • ISBN-10: 3631675437
  • Artikelnr.: 45621652
Autorenporträt
Vasco da Silva ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Interkulturelle Kommunikation der Universität Hildesheim. Er studierte Diplom-Wirtschafts-hispanistik (FH) in Zwickau und Madrid und promovierte zum sprachlichen Handeln in narrativen Interviews. Seine Forschungsinteressen liegen mit einem jeweils interkulturellen Schwerpunkt in den Bereichen Theorie der linguistischen Pragmatik, institutionelle Kommunikation und internationale Wissenschaftssprachen.
Inhaltsangabe
Erasmus-Auslandsaufenthalt - Zweierbeziehungen - Ziele und Fragestellungen - Das Erasmusprogramm als Erlebnis- und Erfahrungsraum - Beziehungen im Auslandsaufenthalt - Zur diskursiven Wiedergabe interkultureller Beziehungen - Rekonstruktionen subjektiver Erlebnisse im Auslandsaufenthalt - Sprachliche Handlungen im narrativen Interview - Diskussion der Ergebnisse - Paarbeziehungen