10,99 €
10,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
10,99 €
10,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
Als Download kaufen
10,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
Jetzt verschenken
10,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
  • Format: ePub


Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Didaktik - Sport, Sportpädagogik, Note: keine, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsverzeichnis 1 Vorwort Seite 3 2 Claudia Kugelmann Seite 4 3 Der Prozess des "doing gender" oder Seite 5 4 Geschlechterverhältnisse heute Seite 8 5 Sportunterricht und Sozialisation Seite 9 6 Geschlechtssensibel unterrichten Seite 10 7 Reflexiver koedukativer Sportunterricht Seite 13 Literaturverzeichnis Seite 14 Vorwort Die Frage der Koedukation (das gemeinsame Unterrichten von Jungen und Mädchen) im Sportunterricht…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 0.14MB
Produktbeschreibung
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Didaktik - Sport, Sportpädagogik, Note: keine, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsverzeichnis 1 Vorwort Seite 3 2 Claudia Kugelmann Seite 4 3 Der Prozess des "doing gender" oder Seite 5 4 Geschlechterverhältnisse heute Seite 8 5 Sportunterricht und Sozialisation Seite 9 6 Geschlechtssensibel unterrichten Seite 10 7 Reflexiver koedukativer Sportunterricht Seite 13 Literaturverzeichnis Seite 14 Vorwort Die Frage der Koedukation (das gemeinsame Unterrichten von Jungen und Mädchen) im Sportunterricht beherrscht die didaktische Diskussion seit den 70er Jahren. Zu Beginn standen die Forderungen nach einer Emanzipation der Mädchen und Frauen im Vordergrund, welche ein gleiches Sportangebot und ein gleichzeitiges Unterrichten von Mädchen und Jungen beinhaltete. Durch die feministische Unterrichtsforschung wurden im Unterrichtsalltag Probleme bezüglich einer Benachteiligung von Mädchen im Sportunterricht aufgedeckt. In den 80er Jahren führten Überlegungen bezüglich einer unterschiedlichen Geschlechtsrollenkultur von Mädchen und Jungen dazu, den koedukativen Sportunterricht, der sich nach wie vor an den Werten und Normen eines "männlichen" Sportkonzepts orientierte, unter dem Aspekt der Mädchenparteilichkeit zu betrachten. Dabei wurde auch eine zeitweise Trennung von Mädchen und Jungen im Sportunterricht befürwortet, um den Bedürfnissen von Mädchen gerecht zu werden. Ansätze eines "reflektierten" koedukativen Sportunterrichts bestimmen die gegenwärtige Diskussion. Eine führende Rolle in dieser Diskussion hat Claudia Kugelmann. Im Folgenden setzen wir uns schwerpunktmäßig mit ihren Text "Geschlechtssensibel unterrichten - eine sportdidaktische Herausforderung" auseinander und betrachten das Thema Koedukation, speziell die reflexive Koedukation, aus der Sicht Kugelmanns.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: GRIN Verlag
  • Seitenzahl: 16
  • Erscheinungstermin: 20. Juni 2008
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783638066617
  • Artikelnr.: 50851881