Soziologische Theorie kontrovers
59,99
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

In ihrem 50. Sonderheft widmet sich die Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie dem Schwerpunktthema Soziologische Theorie. Das Sonderheft folgt der Grundannahme, dass soziologische Theorieansätze niemals für sich allein stehen, sondern ihre Formulierung meist in kritischer Auseinandersetzung mit alternativen Forschungsprogrammen finden. Insofern lebt die Soziologie von Kontroversen, diese prägen ihre spezifische Gestalt. Ziel dieses Sonderheftes ist es, eine Auswahl zeitgenössischer soziologischer Theorie zu präsentieren sowie auch den sie prägenden Debatten einen Raum zu…mehr

Produktbeschreibung
In ihrem 50. Sonderheft widmet sich die Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie dem Schwerpunktthema Soziologische Theorie. Das Sonderheft folgt der Grundannahme, dass soziologische Theorieansätze niemals für sich allein stehen, sondern ihre Formulierung meist in kritischer Auseinandersetzung mit alternativen Forschungsprogrammen finden. Insofern lebt die Soziologie von Kontroversen, diese prägen ihre spezifische Gestalt. Ziel dieses Sonderheftes ist es, eine Auswahl zeitgenössischer soziologischer Theorie zu präsentieren sowie auch den sie prägenden Debatten einen Raum zu bieten mit dem Ziel, die künftige Entwicklung in fruchtbarer Weise zu beeinflussen.
  • Produktdetails
  • Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • Artikelnr. des Verlages: 85042352
  • 2011
  • Seitenzahl: 636
  • Erscheinungstermin: 27. Oktober 2010
  • Deutsch, Englisch
  • Abmessung: 236mm x 156mm x 38mm
  • Gewicht: 932g
  • ISBN-13: 9783531173375
  • ISBN-10: 3531173375
  • Artikelnr.: 29902706
Autorenporträt
Dr. Gert Albert ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Soziologie der Universität Heidelberg. Dr. Steffen Sigmund ist Akademischer Direktor am Institut für Soziologie der Universität Heidelberg.
Inhaltsangabe
Handlungstheorie: Der Rational Choice
Ansatz
Anomalien, Erweiterungen, Alternativen
Ordnungstheorie: Die Pluralität von Modellen sozialer Ordnung und das Koordinationsproblem
Kulturtheorie: Kritik und Verteidigung des subjektivistischen Kulturbegriffs
Methodologie, Methoden, Ontologie: Übergreifende Problemperspektiven