Der Prozeß des Organisierens - Weick, Karl E.
22,00
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Weicks Sozialpsychologie des Organisierens ist keine Organisationstheorie im üblichen Sinne. Die strukturellen Merkmale von Organisationen, ihre Zielsetzungen, die Aufgabenteilung, die Ordnung der Entscheidungsprozesse - all dies zentrale Gegenstände der klassischen Organisationslehren - interessieren hier erst in zweiter Linie. Im Mittelpunkt steht vielmehr die Frage, wie Organisationen ihre Umwelt und sich selbst verstehen. Weick möchte eine Epistemologie des Organisierens schaffen, die selbst wieder eine Wirkung im Prozeß des Organisierens zu entfalten vermag, weil sie Begriffe…mehr

Produktbeschreibung
Weicks Sozialpsychologie des Organisierens ist keine Organisationstheorie im üblichen Sinne. Die strukturellen Merkmale von Organisationen, ihre Zielsetzungen, die Aufgabenteilung, die Ordnung der Entscheidungsprozesse - all dies zentrale Gegenstände der klassischen Organisationslehren - interessieren hier erst in zweiter Linie. Im Mittelpunkt steht vielmehr die Frage, wie Organisationen ihre Umwelt und sich selbst verstehen. Weick möchte eine Epistemologie des Organisierens schaffen, die selbst wieder eine Wirkung im Prozeß des Organisierens zu entfalten vermag, weil sie Begriffe bereitstellt, mit denen Menschen in Organisationen ihr Handeln begreifen können. In diesem Sinne wäre Weicks Theorie des Organisierens zugleich eine Metatheorie.
  • Produktdetails
  • Suhrkamp Taschenbücher Wissenschaft Nr.1194
  • Verlag: Suhrkamp
  • 7. Aufl.
  • Seitenzahl: 411
  • Erscheinungstermin: Juni 1995
  • Deutsch
  • Abmessung: 167mm x 108mm x 22mm
  • Gewicht: 240g
  • ISBN-13: 9783518287941
  • ISBN-10: 351828794X
  • Artikelnr.: 05742333
Autorenporträt
Karl E. Weick ist Professor für Organisationsverhalten und Psychologie an der Business School der University of Michigan und gilt als einer der führenden Organisationsforscher weltweit.