12,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Lehrer zu sein, gehört zu den wichtigsten Aufgaben unserer Gesellschaft. Doch Deutschlands Lehrer stehen ihren Schülern in vielen Fällen desinteressiert oder autoritär gegenüber. Sigrid Wagner war selbst über 20 Jahre lang Lehrerin und geht mit ihren Kollegen hart ins Gericht. Anhand erschreckender Beispiele aus ihrem Berufsleben offenbart sie die Defizite in deutschen Lehrerzimmern und kritisiert Inkompetenz, Neid und Mobbing unter den Kollegen sowie Machtmissbrauch, Willkür und Schikane den Schülern gegenüber. Sie meint: Die falschen Menschen werden aus den falschen Gründen Lehrer.…mehr

Produktbeschreibung
Lehrer zu sein, gehört zu den wichtigsten Aufgaben unserer Gesellschaft. Doch Deutschlands Lehrer stehen ihren Schülern in vielen Fällen desinteressiert oder autoritär gegenüber. Sigrid Wagner war selbst über 20 Jahre lang Lehrerin und geht mit ihren Kollegen hart ins Gericht. Anhand erschreckender Beispiele aus ihrem Berufsleben offenbart sie die Defizite in deutschen Lehrerzimmern und kritisiert Inkompetenz, Neid und Mobbing unter den Kollegen sowie Machtmissbrauch, Willkür und Schikane den Schülern gegenüber. Sie meint: Die falschen Menschen werden aus den falschen Gründen Lehrer.
  • Produktdetails
  • rororo Taschenbücher Nr.63301
  • Verlag: Rowohlt Tb.
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 271
  • Erscheinungstermin: 17. August 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 211mm x 135mm x 27mm
  • Gewicht: 330g
  • ISBN-13: 9783499633010
  • ISBN-10: 3499633019
  • Artikelnr.: 48125814
Autorenporträt
Wagner, Sigrid
Sigrid Wagner wurde 1955 in Goslar geboren. Sie studierte an der Universität Hamburg Lehramt und war bis 2014 Lehrerin an allen Sekundarstufen in zwölf verschiedenen Fächern und in zwei Bundesländern, der Pfalz und in NRW. Zuletzt war sie an einer Förderschule in NRW tätig. Nach ihrem Spiegel-Artikel «Der große Frust» über das Thema erreichten Sigrid Wagner körbeweise Zuschriften von Eltern und Kollegen, zustimmende wie kritische gleichermaßen.