Sozialmanagement - Schubert, Herbert (Hrsg.)

32,99
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Fachkräfte in der sozialen Arbeit müssen sowohl derökonomischen als auch der sozialpädagogischen Seite gerecht werden. Die knappen Finanzmittel müssen wirtschaftlicher eingesetzt und die Arbeitsabläufe so organisiert werden, dass weiterhin qualitativ hochwertige Arbeit geleistet werden kann. Das Buch gibt Hinweise und bietet Hilfestellungen, wie Wirtschaftlichkeit mit fachlichen sozialen Standards kompatibel gemacht werden kann.…mehr

Produktbeschreibung
Fachkräfte in der sozialen Arbeit müssen sowohl derökonomischen als auch der sozialpädagogischen Seite gerecht werden. Die knappen Finanzmittel müssen wirtschaftlicher eingesetzt und die Arbeitsabläufe so organisiert werden, dass weiterhin qualitativ hochwertige Arbeit geleistet werden kann. Das Buch gibt Hinweise und bietet Hilfestellungen, wie Wirtschaftlichkeit mit fachlichen sozialen Standards kompatibel gemacht werden kann.
  • Produktdetails
  • Verlag: Vs Verlag Für Sozialwissenschaften
  • Artikelnr. des Verlages: 85027262
  • 2., überarb. u. erw. Aufl.
  • Seitenzahl: 355
  • Erscheinungstermin: 26. August 2005
  • Deutsch
  • Abmessung: 211mm x 149mm x 20mm
  • Gewicht: 520g
  • ISBN-13: 9783531146133
  • ISBN-10: 3531146130
  • Artikelnr.: 09975357
Autorenporträt
Dr. Herbert Schubert ist Professor für Soziologie und Sozialmanagement am Fachbereich Sozialpädagogik der Fachhochschule Köln und Privatdozent im Fachbereich Landschaftsarchitektur und Umweltentwicklung der Universität Hannover.
Inhaltsangabe
Mit Beiträgen von Herbert Schubert
Sandra Biewers
Brigitte Dorst
Conrad von Fürstenberg
Klaus Hofemann
Hans J. Nicolini
Sandra Nüß
Klaus-Dieter Pruss
Gerd Sadowski
Holger Spiekermann
Michael Spieckermann
Michael Urselmann
Peter Vermeulen.
Rezensionen
"Der inhaltlich erfreulich gut koordinierte Band bietet auch dadurch einen guten Einstieg in managerielles Denken, dass man sich die jeweils in sich abgeschlossenen Beiträge von meist knapp 20 Seiten portionsweise zu Gemüte führen kann." www.socialnet.de, 18.04.2006