Integrative Sozialforschung - Seipel, Christian; Rieker, Peter
19,50
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Mit diesem Buch ist der Anspruch verbunden, Leserinnen und Lesern, die am Beginn ihrer Beschäftigung mit empirischer Sozialforschung stehen oder deren Kenntnisse und Kompetenzen sich vor allem auf eine Methodentradition beziehen, eine verständliche Informationsgrundlage zur empirischen Sozialforschung zur Verfügung zu stellen.…mehr

Produktbeschreibung
Mit diesem Buch ist der Anspruch verbunden, Leserinnen und Lesern, die am Beginn ihrer Beschäftigung mit empirischer Sozialforschung stehen oder deren Kenntnisse und Kompetenzen sich vor allem auf eine Methodentradition beziehen, eine verständliche Informationsgrundlage zur empirischen Sozialforschung zur Verfügung zu stellen.
  • Produktdetails
  • Juventa Paperbacks
  • Verlag: Beltz Juventa
  • Seitenzahl: 280
  • Erscheinungstermin: 12. September 2003
  • Deutsch
  • Abmessung: 230mm x 151mm x 19mm
  • Gewicht: 400g
  • ISBN-13: 9783779917106
  • ISBN-10: 3779917106
  • Artikelnr.: 11934065
Autorenporträt
Christian Seipel, Jg. 1965, Dr. rer. soc., ist Akademischer Rat am Institut für Sozialwissenschaften der Universität Hildesheim.
Seine Arbeitsschwerpunkte sind Methoden der empirischen Sozialforschung, Politische Soziologie sowie Kriminalsoziologie.
Peter Rieker, Jg. 1962, Dr. phil., Dipl. Soz., ist wissenschaftlicher Referent am Deutsches Jugendinstitut, Arbeitsstelle Leipzig.
Seine Arbeitsschwerpunkte sind Jugend- und Migrationsforschung sowie Methoden der empirischen Sozialforschung.
Inhaltsangabe
Aus dem Inhalt: Zu diesem Buch 1. Qualitative und quantitative Methoden in der empirischen Sozialforschung - Zur Entwicklung qualitativer und quantitativer Methoden der empirischen Sozialforschung - Integrierte Methoden der frühen Sozialforschung - Ansätze zur Differenzierung und Abgrenzung zwischen qualitativer und quantitativer Forschung - Getrennte Spezialisierung qualitativer und quantitativer Sozialforschung bis 1950 - Integration qualitativer und quantitativer Verfahren bis 1950 - Zur Entwicklung der quantitativen und qualitativen Sozialforschung in der Bundesrepublik seit 1950 - Empirische Sozialforschung in der DDR - Zum gegenwärtigen Verhältnis qualitativer und quantitativer Sozialforschung 2. Erkenntnistheoretische und methodologische Grundannahmen qualitativer und quantitativer Forschung - Unterschiedliche wissenschaftstheoretische Positionen - Positivismus - Kritischer Rationalismus - Kritische Theorie - Hermeneutik - Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen dem kritischen Rationalismus und der hermeneutischen Position - Die Verwendung theoretischen Vorwissens - Der Theoriebegriff - Ansprüche die eine Theorie erfüllen muss, Wahrheit oder Viabilität? - Gemeinsamkeiten zwischen Realisten und Konstruktivisten 3. Untersuchungsplanung und Messung in der empirischen Sozialforschung - Forschungsdesigns - Forschungsdesigns für Beschreibungen - Forschungsdesigns für Theorieentwicklung - Forschungsdesigns für Theorie- und Hypothesentests - Forschungsdesigns für Evaluationsstudien - Zusammenfassung - Auswahlverfahren - Auswahlverfahren in der quantitativen Sozialforschung - Auswahlverfahren in der qualitativen Sozialforschung - Zusammenfassung - Messen und Datengewinnung - Ein Beispiel: Die Messung fremdenfeindlicher Einstellungen - Messen und Datengewinnung in der quantitativen Sozialforschung - Messen und Datengewinnung in der qualitativen Sozialforschung - Zusammenfassung - Qualität der Forschung (Gütekriterien) - Gütekriterien in der quantitativen Sozialforschung - Gütekriterien in der qualitativen Sozialforschung - Fazit: Gütekriterien in der empirischen Sozialforschung 4. Datenerhebung: Zwischen Offenheit und Standardisierung - Befragung - Die standardisierte Befragung - Die teilstandardisierte Befragung - Die nichtstandardisierte Befragung - Beobachtung - Standardisierte/Nichtteilnehmende Beobachtung - Nichtstandardisierte/Teilnehmende Beobachtung - Beobachtung und Video - Gruppendiskussion - Datenerhebung über das Internet - Offenheit oder Standardisierung? 5. Datenanalyse: Zwischen Tiefgründigkeit und Generalisierung - Datenanalyse in der quantitativen Sozialforschung - Dateneingabe, Datenkontrolle und Datenaufbereitung - Die Prüfung der Validität und Reliabilität der Messinstrumente - Univariate Analysen: Lagemaße und Streuungsmaße - Bivariate Analysen: Kreuztabelle, Korrelation, t-Test, Einfaktorielle Varianzanalyse - Basale multivariate Analyseverfahren: Regression und Varianzanalyse - Komplexe multivariate Analyseverfahren: Pfadanalyse, Strukturgleichungsmodelle, Mehrebenenmodelle, Ereignisdatenanalyse - Datenanalyse in der qualitativen Sozialforschung - Qualitative Inhaltsanalyse - Typenbildung - Objektive Hermeneutik - Narrationsanalyse - Konversationsanalyse - Zusammenfassung 6. Integration quantitativer und qualitativer Forschung - Grundlagen der Methodenkombination - Erkenntnisinteressen - Forschungsablauf - Forschungsmethoden - Ziele der Methodenkombination - Triangulation - Sampling optimieren - Zugänge schaffen - Diskrepanzen aufklären - Varianten der Methodenkombination - Typ 1: Nebeneinander - Typ 2: Miteinander - Typ 3: Nacheinander qualitativ und quantitativ - Typ 4: Nacheinander quantitativ und qualitativ - Die Integration qualitativer und quantitativer Forschung - Ergebnisintegration - Datenintegration - Fazit: Potenziale, Probleme und Perspektiven der Methodenintegration Verzeichnis der Abbildungen und Übersichten - Literatur - Sachregister