Der Fall Schiller - Bigler, Urs
19,20 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Ist Schiller ermordet worden? Der Autor ist überzeugt, dass dies der Fall ist. Dieses Buch ist eine Anklageschrift gegen einen mächtigen Mann aus Schillers Umfeld. Viele Indizien, die für einen Mord sprechen, sowie wesentliche Fragen werden diskutiert. Haben die Freimaurer bzw. Illuminaten Schiller auf dem Gewissen? Ist ihm seine politische Gesinnung in die Quere gekommen? Oder ist er gar wegen einer leidenschaftlichen Beziehung zu einer Frau des Hochadels vergiftet worden? Der Autor formuliert Thesen, die ein vollkommen neues Licht auf Schillers letzte Tage werfen. Eine DNA-Analyse könnte am…mehr

Produktbeschreibung
Ist Schiller ermordet worden?
Der Autor ist überzeugt, dass dies der Fall ist. Dieses Buch ist eine Anklageschrift gegen einen mächtigen Mann aus Schillers Umfeld. Viele Indizien, die für einen Mord sprechen, sowie wesentliche Fragen werden diskutiert.
Haben die Freimaurer bzw. Illuminaten Schiller auf dem Gewissen? Ist ihm seine politische Gesinnung in die Quere gekommen? Oder ist er gar wegen einer leidenschaftlichen Beziehung zu einer Frau des Hochadels vergiftet worden?
Der Autor formuliert Thesen, die ein vollkommen neues Licht auf Schillers letzte Tage werfen. Eine DNA-Analyse könnte am Ende für eine neue Geschichtsschreibung im Hinblick auf die Weimarer Klassik sorgen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Infolücke-Verlag Ilv
  • 1. Aufl.
  • Seitenzahl: 155
  • Erscheinungstermin: April 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 200mm x 134mm x 17mm
  • Gewicht: 257g
  • ISBN-13: 9783906240237
  • ISBN-10: 3906240231
  • Artikelnr.: 42607642
Autorenporträt
Urs Bigler ( 1968) unterrichtet als Gymnasiallehrer an einer Zürcher Mittelschule deutsche Literatur und Sprache. Bereits erschienen sind im IL-Verlag seine historische Roman-Trilogie "Teufelszorn" (2013) und der Kriminalroman "Todesklicke" (2014), in dem die Auswüchse der Totalüberwachung thematisiert werden.