Bürgerschaftliches Engagement
59,99
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Die Szenerie ehrenamtlichen und bürgerschaftlichen Engagements ist in Bewegung. In bestehenden Initiativen, in Modellprojekten, in den Wohlfahrtsverbänden ebenso wie in politisch angelegten Programmen wird nach modernen Formen gesucht, der Engagementbereitschaft einen fruchtbaren Rahmen zu bieten. Dabei prallen neuere Motivationsmuster auf alte Verbandsstrukturen, zeigen sich halbherzige Bekenntnisse zu Engagementförderung, erweisen sich Hauptamtliche als wenig vorbereitet für die Aufgabe der Zusammenarbeit mit Engagierten, reiben sich traditionelle Verbandskonzepte an solchen, die der…mehr

Produktbeschreibung
Die Szenerie ehrenamtlichen und bürgerschaftlichen Engagements ist in Bewegung. In bestehenden Initiativen, in Modellprojekten, in den Wohlfahrtsverbänden ebenso wie in politisch angelegten Programmen wird nach modernen Formen gesucht, der Engagementbereitschaft einen fruchtbaren Rahmen zu bieten. Dabei prallen neuere Motivationsmuster auf alte Verbandsstrukturen, zeigen sich halbherzige Bekenntnisse zu Engagementförderung, erweisen sich Hauptamtliche als wenig vorbereitet für die Aufgabe der Zusammenarbeit mit Engagierten, reiben sich traditionelle Verbandskonzepte an solchen, die der Engagementförderung strategischen Stellenwert zumessen. Der Band arbeitet anhand theoretischer Texte und empirischer Studien an Modellprojekten und Wohlfahrtsverbänden heraus, wie mühsam und notwendig zugleich dieser alltägliche Prozeß ist. An manchen Stellen wird deutlich, wie erfolgreich und lohnend diese Modernisierungsauseinandersetzungen sein können.
Autorenporträt
Dr. Ulrich Otto, wissenschaftlicher Assistent am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Tübingen, Abteilung Sozialpädagogik;
Prof. Dr. Siegfried Müller, Professor am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Tübingen, Abteilung Sozialpädagogik;
Dipl.-Päd. Christine Besenfelder, Jugendreferentin Bischöfliches Jungendamt/BDKJ Diözese Rottenburg-Stuttgart, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Tübingen, Abteilung Sozialpädagogik.
Inhaltsangabe
Ulrich Otto, Engagementförderung als multiple Netzwerkintervention - Heinz Bartjes/Ulrich Otto, Mit Engagement können - Heinz Bartjes/Heinz Janning, Förderung des Ehrenamtes durch Unternehmen - Elke Steinbacher, Wohlfahrtsverbände und bürgerschaftliches Engagement - eine Allianz für die Gesellschaft? Wohlfahrtsverbändeforschung und ihr Blick auf freiwilliges soziales und bürgerschaftliches Engagement - Paul-Stefan Roß, Enteignung oder neue Perspektiven? Oder: Die BürgerInnen kommen! Wohlfahrtsverbände und 'Bürgerschaftliches Engagement' - Elke Steinbacher/Ulrich Otto, Bürgerschaftliches Engagement als Herausforderung für Wohlfahrtsverbände - Mathias Bröckl, Ehrenamtliches Engagement in der Diakonie und der Caritas in den Neuen Bundesländern. Ergebnisse der Grunddatenerhebung - Heinz Bartjes/Ulrich Otto, 'Ich könnte gar nicht anders, als mich zu engagieren'. Innenansichten von freiwillig Engagierten