21,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Seit der Erstauflage des Bandes sind zahlreiche neuere Studien zur Industriellen Revolution in Deutschland erschienen. Vielfältige Forschungsansätze zeugen davon, dass das Interesse an der Industrialisierung und der mit ihr verbundenen Entstehung der modernen Volkswirtschaft nach wie vor groß ist. Deshalb hat Hans-Werner Hahn hat sein Standardwerk auf aktuellen Stand gebracht. "wichtige und interessante Handreichung zur Einführung in dieses zentrale Thema der deutschen Wirtschaftsgeschichtsschreibung, unverzichtbares Hilfsmittel in Studium und Unterricht" Toni Pierenkemper, HZ 269 (1999)…mehr

Produktbeschreibung
Seit der Erstauflage des Bandes sind zahlreiche neuere Studien zur Industriellen Revolution in Deutschland erschienen. Vielfältige Forschungsansätze zeugen davon, dass das Interesse an der Industrialisierung und der mit ihr verbundenen Entstehung der modernen Volkswirtschaft nach wie vor groß ist. Deshalb hat Hans-Werner Hahn hat sein Standardwerk auf aktuellen Stand gebracht. "wichtige und interessante Handreichung zur Einführung in dieses zentrale Thema der deutschen Wirtschaftsgeschichtsschreibung, unverzichtbares Hilfsmittel in Studium und Unterricht" Toni Pierenkemper, HZ 269 (1999)
  • Produktdetails
  • Enzyklopädie Deutscher Geschichte (EDG) Bd.49
  • Verlag: Oldenbourg
  • 3., durchges. u. um e. Nachtr. erw. Aufl.
  • Erscheinungstermin: 23. März 2011
  • Deutsch
  • Abmessung: 227mm x 144mm x 17mm
  • Gewicht: 275g
  • ISBN-13: 9783486598315
  • ISBN-10: 3486598317
  • Artikelnr.: 31729356
Autorenporträt
Prof. Dr. Hans-Werner Hahn,Universität Jena
Rezensionen
"wichtige und interessante Handreichung zur Einführung in dieses zentrale Thema der deutschen Wirtschaftsgeschichtsschreibung, unverzichtbares Hilfsmittel in Studium und Unterricht" Toni Pierenkemper, HZ 269 (1999)

Perlentaucher-Notiz zur NZZ-Rezension

Rundum solide erscheint Rezensent Louis Gerber diese Neuauflage von Hans-Werner Hahns Arbeit über die industrielle Revolution von 1997, die neben einer Einführung in die Thematik und einem Überblick über den Stand der Forschung auch einen ausführlichen Literaturteil bietet. Gerber verweist auf die kontroversen Diskussionen, die in der Forschung über den Begriff der industriellen Revolution sowie über Fragen der Periodisierung, Ursachen und Vorbedingungen usw. geführt werden, und lobt Hahns prägnante Darstellung der unterschiedlichen Positionen. Insgesamt bescheinigt er dem Autor, die jeweiligen Problemfelder aus verschiedenen Perspektiven zu beleuchten und auch weiterführende Literatur zum tieferen Studium anzuführen.

© Perlentaucher Medien GmbH