Das Trauma des großen Krieges 1918-1932/33 - Beaupré, Nicolas
69,90
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Schwieriger lassen sich die Bedingungen für eine gute Koexistenz kaum vorstellen als für Frankreich und Deutschland in der Zwischenkriegszeit. Zwar ist mit dem Frieden von Versailles die deutsche Niederlage festgeschrieben, an den Folgen des Krieges aber tragen beide Seiten schwer, beide Seiten leiden unter politischer Zerrissenheit und der Krise der Demokratie. Nicolas Beaupré arbeitet differenziert Konfrontation und Interaktion zwischen beiden Staaten in schwerer Zeit heraus, zwischen den beiden Staaten, die später die europäische Einigung initiieren werden.…mehr

Produktbeschreibung
Schwieriger lassen sich die Bedingungen für eine gute Koexistenz kaum vorstellen als für Frankreich und Deutschland in der Zwischenkriegszeit. Zwar ist mit dem Frieden von Versailles die deutsche Niederlage festgeschrieben, an den Folgen des Krieges aber tragen beide Seiten schwer, beide Seiten leiden unter politischer Zerrissenheit und der Krise der Demokratie. Nicolas Beaupré arbeitet differenziert Konfrontation und Interaktion zwischen beiden Staaten in schwerer Zeit heraus, zwischen den beiden Staaten, die später die europäische Einigung initiieren werden.
  • Produktdetails
  • Verlag: Wbg Academic
  • Seitenzahl: 256
  • Erscheinungstermin: April 2009
  • Deutsch
  • Abmessung: 227mm x 159mm x 28mm
  • Gewicht: 534g
  • ISBN-13: 9783534147069
  • ISBN-10: 3534147065
  • Artikelnr.: 22546577
Autorenporträt
Nicolas Beaupré, geb. 1970, promovierte in Geschichte an der Universität Paris-X-Nanterre und hat sich auf die Zwischenkriegszeit und die Folgen des Ersten Weltkrieges auf Frankreich und Deutschland spezialisiert.