-10%
26,99 €
Statt 29,90 €**
26,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Statt 29,90 €**
26,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
Statt 29,90 €**
-10%
26,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 € / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 € pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
Statt 29,90 €**
-10%
26,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: ePub


Abituraufsätze aus der Zeit des Dritten Reiches sind in starkem Maße politisiert. Alle wesentlichen Themen im Nationalsozialismus werden in ihnen angesprochen. Sie geben somit nicht nur Einblicke in den Schulalltag, sondern auch Auskunft über die allgemeinen Ziele des Nationalsozialismus und die Art und Weise, wie diese vermittelt wurden. 1928 hatte Hitler erklärt: »An sich hat die nationalsozialistische Bewegung das deutsche Volk dahin zu erziehen, daß es für die Gestaltung seines Lebens den Bluteinsatz nicht scheut.« Zentrales Thema aller Aufsätze ist dementsprechend der Krieg. Immer wieder…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 0.8MB
Produktbeschreibung
Abituraufsätze aus der Zeit des Dritten Reiches sind in starkem Maße politisiert. Alle wesentlichen Themen im Nationalsozialismus werden in ihnen angesprochen. Sie geben somit nicht nur Einblicke in den Schulalltag, sondern auch Auskunft über die allgemeinen Ziele des Nationalsozialismus und die Art und Weise, wie diese vermittelt wurden. 1928 hatte Hitler erklärt: »An sich hat die nationalsozialistische Bewegung das deutsche Volk dahin zu erziehen, daß es für die Gestaltung seines Lebens den Bluteinsatz nicht scheut.« Zentrales Thema aller Aufsätze ist dementsprechend der Krieg. Immer wieder ist in ihnen vom Sterben die Rede. In einem Aufsatz heißt es: »Auch auf unser Leben dürfen wir keinerlei Rücksicht nehmen; so lange Menschen denken, war es höchstes Glück eines jeden, für sein Vaterland freudig zu sterben.« Die »Erziehung zum Sterben«, die Bereitschaft, das eigene Leben zu opfern, war grundlegendes Erziehungsziel und Teil der Kriegsvorbereitung. Bereits in »Mein Kampf« hatte Hitler gefordert: Schon der Jugend müsse »ein eiserner Grundsatz in die noch bildungsfähigen Köpfe hineingehämmert werden: Wer sein Volk liebt, beweist es einzig durch die Opfer, die er für dieses zu erbringen bereit ist«. Die Abituraufsätze sind bedeutende Zeugnisse dieser Erziehungsarbeit.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in D ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Duncker & Humblot
  • Seitenzahl: 126
  • Erscheinungstermin: 12.11.2012
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783428380336
  • Artikelnr.: 56546296
Autorenporträt
Bernhard Sauer, geb.1949, Studium Geschichte, Politikwissenschaft und Sport. Lehrtätigkeit. Promotion zum Dr. phil. beim Zentrum für Antisemitismusforschung über die »Schwarze Reichswehr«. Veröffentlichungen zur Geschichte der deutschen Freikorps, der Frühgeschichte der NSDAP und der SA.
Inhaltsangabe
I. Einleitung
II. Prüfungsaufsätze
1. Was hat Hitler für das Deutsche Volk geleistet?
2. Wie gedenke ich den Satz: Gemeinnutz geht vor Eigennutz in meinem Leben zu verwirklichen?
3. Immer und notwendig siegt der Begeisterte über den, der nicht begeistert ist. (Fichte, Reden an die Deutsche Nation)
4. Worauf beruht Führertum?
5. "Das Opfer verlangte eine erhöhte Kraft, aber was ist die Kraft, die zum Opfer gehörte, gegen die Kraft, die von ihm ausgeht!" (Werner Beumelburg)
6. Merses profundo, pulchrior evenit (angewandt auf die deutsche Gegenwart)
7. Wir bauen mit am neuen Reich!
8. "Aufrichtige und völlige Hingabe ist eine Tugend vor allen Tugenden. Kein Werk von Belang kann ohne sie zustande kommen." (Nachgewiesen an einer großen Persönlichkeit)
9. Das Heer als Schule der Volksgemeinschaft
10. Deutschland kämpft für Europa
11. Was muß ich meiden und tun, um hart zu werden?
12. Adolf Hitler erkennt die deutsch-französische Grenze an. Würdige diese weltgeschichtliche Entscheidung!13. Viel Feind', viel Ehr'!
14. Worin findest du die deutschen Kraftquellen in diesem Kriege?
15. Immer und notwendig siegt die Begeisterung über den, der nicht begeistert ist!
16. Wir müssen siegen und wir werden siegen
III. Schlussbetrachtung
Quellen- und Literaturverzeichnis
Personenregister
Rezensionen
»[...] Das Buch ist ein interessanter Quellenbeitrag zum Nationalsozialismus - dabei ist das Werk nicht auf Studenten und Schüler allein fokussiert; jedem Leser mit historischem Interesse kann ich das Buch empfehlen - insbesondere die Anmerkungen und Kommentare machen es leicht, die jeweiligen Aufsätze einzuordnen.« Ralph O. Feile, in: geschichte-wissen.de, 01.07.2013
"[E]in wertvoller Beitrag zur Bildungsgeschichte des Nationalsozialismus und eine Fundgrube für den Geschichts- und Deutschunterricht." Franziska Conrad, in: H-Soz-u-Kult, online 16.05.2014 "Eine lesenswerte Sammlung von Dokumenten, die nicht nur historisch Interessierte ansprechen dürfte sondern jeden, der anhand von Quellen erfahren will, welche Macht das nationalsozialistische Regime bereits im Erziehungs- und Bildungswesen entfalten konnte." Matthias Römer, in: Erziehung und Wissenschaft im Saarland, 11/2013 "Bernhard Sauer ist ein Geschichtsbuch gelungen, das in jedem Gymnasium der Bundesrepublik als Lehrstück eingesetzt werden könnte." Hannes Henjes, in: Erziehung und Wissenschaft plus, 10/2013 "Das Buch ist ein interessanter Quellenbeitrag zum Nationalsozialismus - dabei ist das Werk nicht auf Studenten und Schüler allein fokussiert; jedem Leser mit historischem Interesse kann ich das Buch empfehlen - insbesondere die Anmerkungen und Kommentare machen es leicht, die jeweiligen Aufsätze einzuordnen." Ralph O. Feile, in: geschichte-wissen.de, online 01.07.2013 "Reichhaltige Fußnoten geben Hinweise auf Quellen, die in den Schriften benutzt wurden oder weiterführende Hinweise, so dass diese Sammlung von Aufsätzen ein fundiertes Material zur Nutzung im Geschichtsunterricht bietet." Uwe Preuss, in: Thüringer Zeitschrift, GEW Sachsen, 6/2013 "Bernhard Sauer belegt eindrucksvoll, in welchem Ausmaß in einem humanistischen Gymnasium die NS-Ideologie fraglos übernommen wurde." Siegfried Frech, in: Der Bürger im Staat, 4/2013…mehr