54,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Mathematische Grundvorstellungen sind im Bereich der Arithmetik und Algebra umfassend bearbeitet worden, für die Geometrie gilt dies bislang nicht. Dieser Band beleuchtet erste wesentliche Schritte in diese Richtung und versucht die fehlenden Konzepte der Grundvorstellungen in der Geometriedidaktik aufzuarbeiten. In engem Zusammenhang mit Grundvorstellungen stehen Begriffsbildungen, denen ein hoher Stellenwert im Geometrieunterricht zukommt. Das Buch enthält die ausformulierten Vorträge der 30. Herbsttagung 2013 des Arbeitskreis Geometrie in der Gesellschaft für Didaktik der Mathematik (GDM).…mehr

Produktbeschreibung
Mathematische Grundvorstellungen sind im Bereich der Arithmetik und Algebra umfassend bearbeitet worden, für die Geometrie gilt dies bislang nicht. Dieser Band beleuchtet erste wesentliche Schritte in diese Richtung und versucht die fehlenden Konzepte der Grundvorstellungen in der Geometriedidaktik aufzuarbeiten. In engem Zusammenhang mit Grundvorstellungen stehen Begriffsbildungen, denen ein hoher Stellenwert im Geometrieunterricht zukommt. Das Buch enthält die ausformulierten Vorträge der 30. Herbsttagung 2013 des Arbeitskreis Geometrie in der Gesellschaft für Didaktik der Mathematik (GDM).
  • Produktdetails
  • Verlag: Springer, Berlin
  • 2015
  • Seitenzahl: 224
  • Erscheinungstermin: 27. Mai 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 240mm x 168mm x 12mm
  • Gewicht: 395g
  • ISBN-13: 9783658068349
  • ISBN-10: 3658068345
  • Artikelnr.: 41964428
Autorenporträt
Prof. Dr. Matthias Ludwig, Professor für Didaktik der Mathematik an der Goethe-Universität Frankfurt

Prof. Dr. Andreas Filler, Professor für Didaktik der Mathematik an der Humboldt-Universität zu Berlin

Prof. Dr. Anselm Lambert, Professor für Mathematik und ihre Didaktik an der Universität des Saarlandes
Inhaltsangabe
Grundbegriffe, Grundvorstellungen und Nutzungen der Geometrie in der Schule.- Leitideen des Geometrieunterrichtes und seine Beiträge zur Allgemeinbildung.- Räumliche Anschauung und praktische Handlungserfahrungen im Geometrieunterricht.- Grundvorstellungsumbrüche beim Übergang zur 3D-Geometrie.- Artikulation räumlicher Vorstellungen in konstruktiven Arbeitsumgebungen.- Geometrische Darstellungen als Repräsentationen für algebraische Rechenoperationen.- Situated Cognition in der Geometriedidaktik.- Schülervorstellungen zum Winkelbegriff.- Das Haus der Vierecke aus der Sicht des Heidelberger Winkelkreuzes.- Begriffsbilder und -konventionen in Begriffsfeldern: Was ist ein Würfel.- Geometrie in der "Hauptschule".- Geometrische Beispiele aus der Ausbildung in Kartographie, Vermessungswesen und Geographie.