Wiener Slawistischer Almanach Band 80/2017
66,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Die literaturwissenschaftlichen Beiträge behandeln Werke zum Thema «Madness and Literature» in Russland, zur Poetik Pasternaks, zum Nomadischen bei Platonov und zur Anti-Utopien in der russischen Gegenwartsliteratur.Die linguistischen Artikel betreffen die slavische Sprachgeschichte (lexikalisch-semantischer Wandel sowie die Vita Constantini), Tempus und Aspekt im Russischen (Form-Funktionszusammenhang vom Morphem zum Text) sowie Fragen der sprachlichen Identitätskonstruktion (allgemein und im Slavischen).…mehr

Produktbeschreibung
Die literaturwissenschaftlichen Beiträge behandeln Werke zum Thema «Madness and Literature» in Russland, zur Poetik Pasternaks, zum Nomadischen bei Platonov und zur Anti-Utopien in der russischen Gegenwartsliteratur.Die linguistischen Artikel betreffen die slavische Sprachgeschichte (lexikalisch-semantischer Wandel sowie die Vita Constantini), Tempus und Aspekt im Russischen (Form-Funktionszusammenhang vom Morphem zum Text) sowie Fragen der sprachlichen Identitätskonstruktion (allgemein und im Slavischen).
  • Produktdetails
  • Wiener Slawistischer Almanach .80
  • Verlag: Peter Lang Ltd. International Academic Publishers
  • Artikelnr. des Verlages: 275506
  • Neuausg.
  • Seitenzahl: 307
  • Erscheinungstermin: 31. Juli 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 148mm x 17mm
  • Gewicht: 440g
  • ISBN-13: 9783631755068
  • ISBN-10: 3631755066
  • Artikelnr.: 53478741
Autorenporträt
Aage A. Hansen-Löve habilitierte an der Universität Wien (Russische Literaturwissenschaft) und war von 1987 bis zur Emeritierung 2013 Professor am Institut für Slavische Philologie der Universität München.Maija Könönen promovierte an der Universität von Helsinki in Russischer Literatur. Sie arbeitet seit 2010 als Professorin für Russian Cultural Studies an der University of Eastern Finland.Tilmann Reuther studierte Lehramt für Russisch und Mathematik in Wien und wurde an der Universität Klagenfurt habilitiert. Er ist Professor für Russische Sprachwissenschaft in Klagenfurt.Andrei Rogatchevski studierte Russische Sprache und Literatur an der Moskauer Staatsuniversität, promovierte an der University of Glasgow (Slavische Sprachen und Literaturen) und ist Professor für Russische Literatur und Kultur an der Arctic University Norway.
Inhaltsangabe
Slavistische Literaturwissenschaft - Thema des Wahnsinns - Poetik Pasternaks - Problem des Nomadischen bei A. Platonov - Slavistische Linguistik - Sprachgeschichtliche Semantik und Textologie - Form und Funktion von Tempus und Aspekt im modernen Russischen - Sprachliche Identitätskonstruktion