9,49 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
5 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Villette, Belgien 1994: Ein junger Journalist, wird beim Löschen eines Kahns tot aufgefunden. In der Hand hält er ein verblichenes Foto aus einer alten schwedischen Zeitung, es zeigt Minenarbeiter. Suchte er einen von ihnen?
Erste Erkundigungen ergeben, dass er nach Villette geschickt worden ist, um über das tragische Grubenunglück zu schreiben, das sich in den fünfziger Jahren in der Stadt ereignet hat. 162 Kumpel kamen damals ums Leben. War Vorsatz im Spiel - und der Journalist dem Täter auf der Spur?Kein einfacher Fall für die junge Untersuchungsrichterin Martine Poirot. Als in Villette…mehr

Produktbeschreibung
Villette, Belgien 1994: Ein junger Journalist, wird beim Löschen eines Kahns tot aufgefunden. In der Hand hält er ein verblichenes Foto aus einer alten schwedischen Zeitung, es zeigt Minenarbeiter. Suchte er einen von ihnen?

Erste Erkundigungen ergeben, dass er nach Villette geschickt worden ist, um über das tragische Grubenunglück zu schreiben, das sich in den fünfziger Jahren in der Stadt ereignet hat. 162 Kumpel kamen damals ums Leben. War Vorsatz im Spiel - und der Journalist dem Täter auf der Spur?Kein einfacher Fall für die junge Untersuchungsrichterin Martine Poirot. Als in Villette ein zweiter Mord geschieht, erkennt sie, dass sie der Wahrheit auf der Spur, aber auch, dass ihr eigenes Leben bedroht ist.
  • Produktdetails
  • Suhrkamp Taschenbücher Nr.4218
  • Verlag: Suhrkamp
  • Originaltitel: Under jorden i Villette
  • Artikelnr. des Verlages: 46218
  • Seitenzahl: 401
  • Erscheinungstermin: 20. Februar 2011
  • Deutsch
  • Abmessung: 191mm x 118mm x 40mm
  • Gewicht: 432g
  • ISBN-13: 9783518462188
  • ISBN-10: 3518462180
  • Artikelnr.: 29739193
Autorenporträt
Hedström, Ingrid
Ingrid Hedström, geboren 1949, arbeitet als Auslandskorrespondentin für die schwedische Zeitung Dagens Nyheter. Viele Jahre war sie in Brüssel stationiert. Im Dezember 2008 erhielt sie den Debütantenpreis der Schwedischen Krimiakademie. 2010 erschien Die toten Mädchen von Villette (st 4128). Angelika Gundlach hat u.a. Bücher von Henrik Ibsen, Lars Norén, Peer Hultberg, Carl-Johan Vallgren und Olof Lagercrantz übersetzt.

Gundlach, Angelika
Angelika Gundlach, geboren 1950 in Hamburg, lebte als freie Übersetzerin in Frankfurt am Main. Sie übertrug Texte aus dem Schwedischen, Dänischen, Norwegischen, Französischen und Englischen ins Deutsche. Gundlach starb am 18. August 2019 in Seligenstadt.