-23%
9,99 €
Bisher 12,95 €**
9,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Bisher 12,95 €**
9,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
Bisher 12,95 €**
-23%
9,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 € / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 € pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
Bisher 12,95 €**
-23%
9,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: ePub


Als die junge Lehrerin Elena in einem sizilianischen Bergdorf eine Stelle antritt, wird sie über Nacht zur Respektsperson. Wer sie beleidigt, wird am nächsten Morgen tot auf der Piazza gefunden. Ein undurchschaubares, unerklärliches Netz ist um sie gesponnen. Sie steht unter dem Schutz "ehrenwerter" Leute und weiß nicht warum. Das Dorf wird ihr zum Albtraum. Ein Kriminalroman ohne Täter, ohne beruhigende Aufklärung der Morde, ohne sichtbare Motive. Ein Schlüssel zum absurden Gesetz des Schweigens.…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 2.43MB
Produktbeschreibung
Als die junge Lehrerin Elena in einem sizilianischen Bergdorf eine Stelle antritt, wird sie über Nacht zur Respektsperson. Wer sie beleidigt, wird am nächsten Morgen tot auf der Piazza gefunden. Ein undurchschaubares, unerklärliches Netz ist um sie gesponnen. Sie steht unter dem Schutz "ehrenwerter" Leute und weiß nicht warum. Das Dorf wird ihr zum Albtraum. Ein Kriminalroman ohne Täter, ohne beruhigende Aufklärung der Morde, ohne sichtbare Motive. Ein Schlüssel zum absurden Gesetz des Schweigens.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GB, GR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Unionsverlag
  • Seitenzahl: 280
  • Erscheinungstermin: 10.08.2016
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783293303683
  • Artikelnr.: 45566786
Autorenporträt
Giuseppe Fava, 1925 in Palazzolo (Provinz Sirakus) geboren, wurde am 5. Januar 1984 vor dem von ihm gegründeten Theater, in dem sein Anti-Mafia-Stück »L´ultima violenza« (Die letzte Gewalttat) aufgeführt wurde, ermordet. Als Romancier, Dramatiker und Journalist hatte er sich mit der mafiosen Gesellschaft seiner Heimat auseinandergesetzt. »Ehrenwerte Leute« schrieb Fava 1975. Der Roman wurde unter dem Titel »Werkzeug der Mächtigen« von Luigi Zampa verfilmt (mit James Mason).
Rezensionen
»Wie hätte Fava authentischer und unterhaltsamer die Wurzeln mafioser Strukturen aufdecken können als in einem exzellent geschriebenen und durchgehend spannenden Kriminalroman?« (Deutschlandfunk)

Süddeutsche Zeitung - Rezension
Süddeutsche Zeitung | Besprechung von 07.03.2014

NEUE TASCHENBÜCHER
Marionetten
der Mafia
Dieses Buch ist eine Hommage und eine Wiederentdeckung. Vor dreißig Jahren wurde der italienische Schriftsteller und Dramatiker Giuseppe Fava, einer der intellektuellen Köpfe der Anti-Mafia-Bewegung, vor dem von ihm gegründeten Theater in Catania ermordet. Sein größter, auch internationaler Erfolg war 1975 der Roman „Ehrenwerte Leute“, ein Mafia-Krimi, der die Grenzen des Genres sprengt. Er erzählt von der jungen Grundschullehrerin Elena Vizzini, die in einem sizilianischen Bergdorf eine Stelle antritt, über Nacht zur Respektsperson wird und ohne ihr Zutun unter den Schutz der „ehrenwerten Gesellschaft“ gerät: Wer sie beleidigt, wird am nächsten Morgen tot auf der Piazza gefunden. Es gibt kein sichtbares Motiv, keine identifizierten Täter, keine Aufklärung. Umso stärker wirkt Favas Schilderung der Licht- und Schattenseiten des Dorfes, das in einer großartigen Landschaft wie eine kleine Weltbühne funktioniert und dessen Bewohner wie Marionetten an den Fäden eines unsichtbaren Puppenspielers hängen. Die albtraumhafte Atmosphäre geht unter die Haut. Lächeln darf man über Sexszenen, die den Zeitgeist der Siebziger ausdünsten.  KRISTINA MAIDT-ZINKE
        
Giuseppe Fava:
Ehrenwerte Leute. Aus dem Italienischen von Peter O. Chotjewitz. Unionsverlag, Zürich 2014. 240 Seiten, 12,95 Euro.
DIZdigital: Alle Rechte vorbehalten – Süddeutsche Zeitung GmbH, München
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.sz-content.de
…mehr