-15%
16,99 €
Bisher 19,90 €**
16,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Bisher 19,90 €**
16,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
Bisher 19,90 €**
-15%
16,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 € / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 € pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
Bisher 19,90 €**
-15%
16,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: ePub


Zeit also, von heute aus Freuds Theorien über das Sexuelle neu zu diskutieren.Volkmar Sigusch stellt dar, in welcher kulturellen und sexualwissenschaftlichen Situation Freud seine Sexualtheorie entwarf. Es folgen durchaus kontroverse Beiträge zur Frage, was heute unter kindlicher (Martin Dornes, Friedl Früh), perverser (Wolfgang Berner, Reimut Reiche) sowie weiblicher und männlicher Sexualität (Sophinette Becker, Martin Dannecker) zu verstehen ist. Peter Passett wagt eine theoretische Re-Lektüre der »Drei Abhandlungen« und Jörg Scharff erzählt eine Fallgeschichte, die den Verästelungen…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 2.34MB
Produktbeschreibung
Zeit also, von heute aus Freuds Theorien über das Sexuelle neu zu diskutieren.Volkmar Sigusch stellt dar, in welcher kulturellen und sexualwissenschaftlichen Situation Freud seine Sexualtheorie entwarf. Es folgen durchaus kontroverse Beiträge zur Frage, was heute unter kindlicher (Martin Dornes, Friedl Früh), perverser (Wolfgang Berner, Reimut Reiche) sowie weiblicher und männlicher Sexualität (Sophinette Becker, Martin Dannecker) zu verstehen ist. Peter Passett wagt eine theoretische Re-Lektüre der »Drei Abhandlungen« und Jörg Scharff erzählt eine Fallgeschichte, die den Verästelungen sexuellen Begehrens im Verlauf einer psychoanalytischen Behandlung folgt. Abschließend erklärt Ilka Quindeau, wozu die Psychoanalyse nach wie vor eine Triebtheorie braucht, und skizziert Perspektiven für ihre Neuformulierung. Freuds Sexualtheorie ist bis heute einzigartig ? und das Sexuelle ist nach wie vor prägend für unsere Kultur. Grund genug,sich mit beidem wieder eingehender zu befassen.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GB, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Campus Verlag GmbH
  • Seitenzahl: 210
  • Erscheinungstermin: 12.09.2005
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783593402031
  • Artikelnr.: 37172972
Autorenporträt
Ilka Quindeau, Dr. phil. habil., Diplom-Soziologin und Psychoanalytikerin, ist Professorin für Psychologie an der Fachhochschule Frankfurt am Main. Volkmar Sigusch ist Direktor des Instituts für Sexualwissenschaft der Universität Frankfurt am Main. Er gilt als Pionier der deutschen Sexualmedizin und Begründer der Kritischen Sexualwissenschaft.
Inhaltsangabe
Vorwort
100 Jahre "Drei Abhandlungen zur Sexualtheorie"

VOLKMAR SIGUSCH
Freud und die Sexualwissenschaft seiner Zeit

PETER PASSETT
Ein psychoanalytisches Wiederlesen der "Drei Abhandlungen"

Was heißt weibliche, was heißt männliche Sexualität?

SOPHINETTE BECKER
Weibliche und männliche Sexualität

MARTIN DANNECKER
Männliche und weibliche Sexualität

Was heißt infantile Sexualität?

FRIEDL FRÜH
Warum wird die infantile Sexualität sexuell genannt?

MARTIN DORNES
Infantile Sexualität und Säuglingsforschung

Was heißt sexuelle Perversion?

REIMUT REICHE
Das Rätsel der Sexualisierung

WOLFGANG BERNER
Von der Perversion zur Paraphilie

Sexualität und Psychoanalyse

JÖRG M. SCHARFF
Das Sexuelle in der psychoanalytischen Praxis
oder Wie weit reicht das Frankfurter Rotlichtviertel?

ILKA QUINDEAU
Braucht die Psychoanalyse eine Triebtheorie?

Die Autorinnen und Autoren
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur FR-Rezension

Instruktiv findet Bettina Engels diesen Sammelband, der aus einer Tagung des Frankfurter Psychoanalytischen Instituts und des Instituts für Sexualwissenschaft der Universität Frankfurt zur Veröffentlichung von Freuds "Drei Abhandlungen zur Sexualtheorie" vor hundert Jahren hervorgegangen ist. Sie begrüßt die naheliegende, aber bislang kaum geführte Diskussion dieser beiden Disziplinen über die sexualtheoretischen Grundlagen der Psychoanalyse. Die Beiträge dokumentieren für Engels, dass die Debatte über zentrale Theoreme der Freudschen Sexualtheorie wie Perversion, Trieb oder Träume die Forschung noch lange in Atem halten wird. Vor allem die Debatte "Trauma oder Trieb" findet sie in dem Band treffend widergespiegelt. In diesem Kontext erwähnt sie auch Peter Passets programmatischen Aufsatz über die "Drei Abhandlungen", der sich mit dem Unterschied zwischen kindlicher und erwachsener Sexualität befasst. Weiterhin hebt sie die Beiträge von Friedl Früh und Martin Dornes hervor, die sich mit der Frage beschäftigen, ob es legitim ist, Säuglingen und Kleinkindern überhaupt so etwas wie eine Sexualität zuzuschreiben.

© Perlentaucher Medien GmbH
Das Rätsel der Verführung
"Der Band dokumentiert, dass die Debatte um 'Trauma oder Trieb' bis heute nicht zu den Akten gelegt wurde." (Frankfurter Rundschau, 07.12.2005)

Freud und das Sexuelle
"Eine überaus lesenswerte Darstellung der gegenwärtigen Kontroversen." (Die Zeit, 12.01.2006)