Hamlet. Prinz von Dänemark - Shakespeare, William
4,40 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Hamlet. Prinz von Dänemark. William Shakespeare. In der Übersetzung von August Wilhelm Schlegel.
"Sein oder Nichtsein, das ist hier die Frage: Ob's edler im Gemüt, die Pfeil' und Schleudern Des wütenden Geschicks erdulden, oder, Sich waffnend gegen eine See von Plagen, Durch Widerstand sie enden. Sterben - schlafen - Nichts weiter!"
Originaltitel: The Tragicall Historie of Hamlet, Prince of Denmarke; At London printed for N.L and Iohn Trundell, 1603.
Das Werk entstand zwischen 1601 und 1602. Die vorliegende Übersetzung stammt von August Wilhelm Schlegel; Erstdruck in: Shakspeare's
…mehr

Produktbeschreibung
Hamlet. Prinz von Dänemark.
William Shakespeare.
In der Übersetzung von August Wilhelm Schlegel.

"Sein oder Nichtsein,
das ist hier die Frage:
Ob's edler im Gemüt,
die Pfeil' und Schleudern
Des wütenden Geschicks
erdulden, oder,
Sich waffnend gegen
eine See von Plagen,
Durch Widerstand sie enden. Sterben - schlafen -
Nichts weiter!"

Originaltitel: The Tragicall Historie of Hamlet, Prince of Denmarke; At London printed for N.L and Iohn Trundell, 1603.

Das Werk entstand zwischen 1601 und 1602. Die vorliegende Übersetzung stammt von August Wilhelm Schlegel; Erstdruck in: Shakspeare's dramatische Werke, Bd. 3, Verlag Johann Friedrich Unger, Berlin 1798.

Vollständige Neuausgabe, Göttingen 2019.
LIWI Literatur- und Wissenschaftsverlag.
  • Produktdetails
  • Verlag: LIWI Literatur- und Wissenschaftsverlag
  • Seitenzahl: 112
  • Erscheinungstermin: 8. Januar 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 220mm x 170mm x 7mm
  • Gewicht: 208g
  • ISBN-13: 9783965420878
  • ISBN-10: 3965420879
  • Artikelnr.: 54895838
Autorenporträt
Shakespeare, WilliamWilliam Shakespeares Werke liegen in zahllosen Ausgaben mit vielen Abweichungen und Modernisierungen vor. Diese Auageb zeichnet sich durch einen deutschsprachige Kommentierung aus. Die mehr als 150 Jahre alte Kommentierung des Nicolaus Delius wurde ergänzt und erweitert und fortgeführt ins 21. Jahrhundert.